WTA Charleston: Veronika Kudermetova holt Premierentitel

Veronika Kudermetova hat beim WTA-500-Event von Charleston ihren ersten Titel auf der WTA-Tour gefeiert.

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 11.04.2021, 20:59 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Veronika Kudermetova krönte sich in Charleston zum Champion
Veronika Kudermetova krönte sich in Charleston zum Champion

In einem einseitigen Endspiel setzte sich die Russin am Sonntagabend europäischer Zeit gegen die Montenegrinerin Danka Kovinic mit 6:4 und 6:2 durch. Es war das Ende eines starken Laufs der 23-Jährigen, die auf dem Weg zu ihrem ersten Titel auf der WTA-Tour keinen einzigen Satz abgegeben hatte. 

Damit setzt es für Kudermetova am Anfang der kommenden Woche auch ein neues Karrierehoch in der Weltrangliste. Mit Montag wird die Dame aus Russland auf Rang 29 der WTA-Charts geführt werden. 

Kudermetova im Race auf Platz fünf 

Die Saison 2021, sie ist bislang eine äußerst erfolgreiche für Veronika Kudermetova. Bereits zum Jahresstart spielte sich die 23-Jährige ins Finale des WTA-Events von Dubai. Bei den Australian Open erreichte Kudermetova Runde drei - in welcher sie an Simona Halep scheiterte. 

Mit dem Titel in Charleston, wo unter anderem auch die Weltranglistenerste Ash Barty an den Start gegangen war, ist die Weltranglisten-38. auch im WTA-Race in einer äußerst aussichtsreichen Position. Derzeit wird Kudermetova nämlich auf Rang fünf geführt. 

Hot Meistgelesen

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

11.05.2021

ATP Masters Rom live: Novak Djokovic vs. Taylor Fritz im TV, Livestream und Liveticker

13.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem scheitert im Achtelfinale an Lorenzo Sonego

11.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem vor dem Match gegen Fucsovics - Frag nach bei Andrey Rublev

von Michael Rothschädl

Sonntag
11.04.2021, 21:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.04.2021, 20:59 Uhr