Aus Angst vor Angelique Kerber? Serena Williams mit Wildcard in Cincinnati

Die Weltranglisten-Erste startet nun doch beim WTA-Premier-Mandatory-Turnier in Cincinnati.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 12.08.2016, 06:40 Uhr

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - AUGUST 08: Serena Williams of the United States plays a backhand during the Women's Singles second round match against Alize Cornet of France on Day 3 of the Rio 2016 Olympic Games at the Olympic Tennis Centre on August 8, 2...

Serena Williamsfürchtet offenbar, ihre Führung in der Tennis-Weltrangliste an VerfolgerinAngelique Kerberzu verlieren. Die 22-malige Grand-Slam-Siegerin aus den USA nahm nach ihrem Achtelfinal-Aus bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro eine Wildcard für das am Montag beginnende WTA-Premier-Mandatory-Turnier in Cincinnati an. Williams hatte im Vorjahr din Cincinnati gewonnen. Auch Australian-Open-Siegerin Kerber, die am Freitag das olympische Halbfinale gegen Madison Keys (USA) bestreitet, hat für das Hartplatzturnier im US-Bundesstaat Ohio gemeldet.

Die Weltranglisten-Zweite Kerber könnte mit einem Triumph in Cincinnati Branchenführerin Williams von der Spitze des Rankings verdrängen, falls die US-Amerikanerin vor dem Viertelfinale ausscheidet. Als letzte deutsche Spielerin hatte Steffi Graf die Nummer-eins-Position inne gehabt. Bis zu ihrem Rücktritt im August 1999 hatte Graf (47), die ebenfalls 22 Grand-Slam-Triumphe feierte, insgesamt 377 Wochen auf Platz eins gestanden. Kein Tennisprofi schaffte dies bislang länger.

von tennisnet.com

Freitag
12.08.2016, 06:40 Uhr