WTA Dubai: Rybakina putzt Pliskova, auch Muguruza raus

Elena Rybakina hat beim WTA-Premier-Turnier in Dubai ihren Siegeszug fortgesetzt: Die Kasachin besiegte Karolina Pliskova in zwei Sätzen und steht bereits im Halbfinale.

 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 20.02.2020, 15:24 Uhr

Elena Rybakina ist auch in Dubai kaum aufzuhalten
© Getty Images
Elena Rybakina ist auch in Dubai kaum aufzuhalten

Die Finalniederlage gegen Kiki Bertens am vergangenen Sonntag in St. Petersburg? Hat Elena Rybakina längst abgehakt. Die 20-jährige Kasachin macht sich beim WTA-Premier-Turnier in Dubai nämlich mit Verve daran, sich den nächsten Titel gleich hier am Golf zu holen. Nachdem Rybakina in Runde eins Australian-Open-Siegerin Sofia Kenin in drei Sätzen besiegt hatte, hielt sie sich mit einem 7:6 (1) und 6:2 nun auch an der an Position zwei gesetzten Karolina Pliskova schadlos.

Damit geht das muntere Favoritensterben in Dubai weiter: Elina Svitolina, Siegerin von 2017 und 2018, war bereits in Runde eins sang- und klanglos gegen Jennifer Brady ausgeschieden, Titelverteidigerin Belinda Bencic verlor gegen Anastasia Pavlyuchenkova. Rybakina trifft im Halbfinale am Freitag auf die Siegerin der Partie zwischen Anett Kontaveit und Petra Martic.

Eben jene Jennifer Brady, die vom deutschen Ex-Görges-Coach Michael Geserer betreut wird, setzte dann gleich noch einen drauf - und besiegte Australian-Open-Finalistin Garbine Muguruza mit 6:7 (5), 6:3 und 6:4. Brady wartet nun auf die Gewinnerin des Duells zwischen Simona Halep und Aryna Sabalenka.

Hier das Einzel-Tableau in Dubai

Hot Meistgelesen

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

04.07.2020

Weindorfer mit klarer Ansage in Sachen Alexander Zverev

02.07.2020

COVID-19-Tests negativ - Novak und Jelena Djokovic haben Infektion offenbar überstanden

03.07.2020

Dominic Thiem - Kein UTS, volle Konzentration auf Kitzbühel

02.07.2020

Novak Djokovic mit nächster großer Spende für Corona-Opfer

von tennisnet.com

Donnerstag
20.02.2020, 16:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.02.2020, 15:24 Uhr