WTA Finals 2021 werden von China nach Mexiko verlegt!

Die WTA Finals werden in diesem Jahr nicht wie geplant in Shenzhen, China, stattfinden. Die Spielerinnen-Organisation gab am Montag bekannt, dass das Jahresabschluss-Event in diesem Kalenderjahr in Mexiko - konkret in Guadalajara - über die Bühne gehen wird. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 13.09.2021, 17:51 Uhr

Die WTA-Finals werden in diesem Jahr nicht wie geplant in Shenzhen über die Bühne gehen
Die WTA-Finals werden in diesem Jahr nicht wie geplant in Shenzhen über die Bühne gehen

Wohl aufgrund der anhaltend schwierigen Situation rund um die weltweite COVID-19-Pandemie wird die WTA-Tour auch 2021 nicht in China gastieren. Das ist seit Montag beschlossene Sache, nachdem die WTA in einer offiziellen Aussendung die Verschiebung des Jahres-Finales, der Porsche WTA Finals, von Shenzhen nach Guadalajara bekanntgegeben hat. Im kommenden Spieljahr soll das Event der besten acht Spielerinnen des Jahres wieder nach China zurückkehren. Und bis zumindest 2030 auch dort bleiben. 

Im Vorjahr waren die WTA-Finals COVID-19-bedingt gestrichen worden, nur das kurzfristige Einspringen der mexikanischen Turnierveranstalter habe die Austragung im Jahr 2021 möglich gemacht. Dementsprechend dankbar zeigte sich der Vorsitzende der WTA in einer Aussendung: "Ich möchte den Organisatoren des Turniers in Guadalajara und dem Octagon für ihr Engagement bei der Ausrichtung der Veranstaltung in dieser Saison danken und dafür, dass sie der WTA geholfen haben, ein weiteres spannendes Kapitel in der Geschichte der WTA Finals zu schreiben."

Guadalajara winkt Mega-Upgrade

Man sei bereits voller Vorfreude, das Vorzeigeturnier in diesem Jahr in eine derart virbrierende Stadt wie Guadalajara, immerhin die zweitgrößte Stadt Mexikos, zu bringen. Neben einer Vielzahl an sportlichen und kulturellen Veranstaltungen, die in der rund 1,5-Millionen-Einwohner-Stadt ausgetragen werden, ist auch die WTA-Tour im März mit einem WTA-250-Event in Guadalajara zu Gast. 

Die Dimensionen, welche die WTA Finals in puncto spielerischer Qualität einnehmen würden, sind natürlich ungleich größere, immerhin sind beim Jahresabschluss-Event nur die acht besten Spielerinnen der Saison fix mit dabei. Nach aktuellem Stand wären damit Ash Barty, Aryna Sabalenk, Barbora Krejcikova, Karolina Pliskova, Iga Swiatek, Maria Sakkari, Naomi Osaka und Garbine Muguruza in Guadalajara am Start. 

Hot Meistgelesen

25.09.2021

Dominic Thiem zur Trennung von Physio Stober: "Vertrauensbasis zerstört"

25.09.2021

Laver Cup: Roger Federer läuft auf Krücken ein - und kriegt Standing-Ovations

26.09.2021

"Vielleicht mein letzter Laver Cup": Nick Kyrgios reist ab - und beendet seine Saison vorzeitig

25.09.2021

Emma Raducanu trennt sich von ihrem Trainer

25.09.2021

Laver Cup: Europa führt 3:1 - Alexander Zverev verliert Doppel

von Michael Rothschädl

Dienstag
14.09.2021, 08:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.09.2021, 17:51 Uhr