WTA Finals Shenzhen: Ashleigh Barty stürmt ins Halbfinale

Ashleigh Barty hat bei den WTA Finals in Shenzhen souverän das Halbfinale erreicht.Die Weltrangilsten-Erste besiegte Petra Kvitova glatt mit 6:4 und 6:2.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 31.10.2019, 13:16 Uhr

Asleigh Barty hat in Shenzhen wieder zu ihrer Form gefunden
© Getty Images
Asleigh Barty hat in Shenzhen wieder zu ihrer Form gefunden

Nach ihrem Ausrutscher gegen Ersatzfrau Kiki Bertens scheint Ashleigh Barty wieder in die Spur gefunden zu haben. Und wie: In der entscheidenden Gruppenpartie setzte sich die australischen Weltranglisten-Erste mit 6:4 und 6:2 gegen Petra Kvitova durch, fixierte somit nach Elina Svitolina als zweite Spielerin einen Platz in der Vorschlussrunde. Die Ukrainerin allerdings hatte dies in der Parallelgruppe geschafft. In jener von Barty spielen sich im zweiten Match des Tages Belinda Bencic und Kiki Bertens, die für die verletzte Naomi Osaka eingesprungen war, den zweiten Spot im Halbfinale aus.

Im ersten Satz konnte Kvitova das Match offen lassen, nach dem frühen Break in Durchgang zwei zog Barty, die 2019 in Roland Garros ihren ersten Grand-Slam-Titel gewinnen konnte, aber auf und davon. Nach immerhin 98 Minuten Spielzeit nutzte Barty, die das Jahr in jedem Fall als Erste der WTA-Charts abschließen wird, ihren dritten Matchball.

Hot Meistgelesen

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

24.02.2021

Vater Djokovic über seinen Sohn - "Novak ist überall eine Gottheit"

24.02.2021

"Hatte diesen Schmerz noch nie" - Verletzungssorgen bei Jannik Sinner

24.02.2021

Das frühe Race to Turin - Djokovic so gut wie fix, drei Italiener hoffen

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

von Jens Huiber

Donnerstag
31.10.2019, 13:14 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.10.2019, 13:16 Uhr