tennisnet.comWTA › Generali Ladies Linz

French-Open-Siegerin kommt nach Linz

Vom Davis Cup in ihrer Heimatstadt Wels direkt zum WTA-Turnier nach Linz (7. bis 15. Oktober)! Für Sandra Reichel,die Veranstalterin der "Upper Austria Open", bleibt keine Verschnaufpause zwischen den beiden Tennis-Großereignissen im Sportland Oberösterreich.

von Pressemitteilung/red
zuletzt bearbeitet: 19.09.2017, 08:24 Uhr

Barbara Schett, Michael Strugel und Sandra Reichel freuen sich auf die "Upper Austria Open"

Sportlich ist das Linzer WTA-Turnier jedes Jahr hochkarätig besetzt. So auch in diesem Jahr, denn mit der Slowakin Dominika Cibulkova (aktuelle Nummer 9 im WTA-Ranking) hat die Titelverteidigerin und Masters-Siegerin von 2016 bereits fix zugesagt. Und mit Jelena Ostapenko (Nummer 10 der Welt) kommt ein Shooting-Star des Tennisjahres 2017 nach Linz: Die 20-jährige Lettin hat sensationell als ungesetzte Spielerin die French Open in Paris gewonnen, im Finale hat sie die Rumänin Simona Halep besiegt!

Turnierdirektorin Sandra Reichel freut sich auf eine Olympiasiegerin - Monica Puig aus Puerto Rico, die Gold in Rio 2016 gewann - sowie auf die Nummer eins der aktuellen Doppelweltrangliste, Lucie Safarova!

Für die erneut starke Präsenz deutscher Spielerinnen sorgen Mona Barthel, Tatjana Maria und Carina Witthöft. Und ganz besonders werden die heimischen Tennisfans der Oberösterreicherin Barbara Haas die Daumen drücken, sie bekommt von Sandra Reichel eine Wildcard.

Schett als Botschafterin

Für die Charme-Offensive bei den Linzer Damentennis- Festspielen sorgt wiederum Barbara Schett, Österreichs ehemalige Weltklassespielerin, die mit dem Mikrofon (als Tennis-Expertin bei Eurosport) die gleiche tolle Karriere macht wie zuvor mit dem Racket.

"Das Turnier in Linz ist mir eine Herzensangelegenheit, weil ich hier meine Karriere beendet habe", sagt Barbara Schett. Die in Tirol geborene Wahl- Australierin ist zum 13. Mal Turnierbotschafterin beim WTA-Turnier, und sie freut sich nicht nur "auf die Vielzahl an tollen jungen Spielerinnen", sondern auch auf ihren kongenialen Kollegen Mats Wilander, mit dem sie bei Eurosport das beliebte "Game, Schett and Mats"-Expertenduo bildet.

Hot Meistgelesen

21.07.2021

Olympia: Belinda Bencic und ein Anruf von Roger Federer

22.07.2021

Olympia 2020: Djokovic und Zverev in obere Hälfte gelost, Kohlschreiber gegen Tsitsipas

21.07.2021

Juan Martin del Potro und Dominic Thiem - Im Paarlauf zurück auf die Tour

22.07.2021

Traumziel Kroatien: Sharapova im Urlaub, Federer nur halb

21.07.2021

Konkurrenz für Federer, Thiem & Co! Shapovalov, Auger-Aliassime und Schwartzman für Team World zum Laver Cup

von Pressemitteilung/red

Dienstag
19.09.2017, 08:24 Uhr