WTA Linz: Sabalenka souverän, Mertens gewinnt Thriller

Während die Nummer eins des Turniers in Linz, Aryna Sabalenka, ohne Probleme ins Viertelfinale einzog, musste die Nummer zwei, Elise Mertens, deutlich härter kämpfen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 13.11.2020, 00:00 Uhr

Aryna Sabalenka marschiert in Linz bislang ohne Probleme
Aryna Sabalenka marschiert in Linz bislang ohne Probleme

Die Belarussin Sabalenka bekam es im Achtelfinale des WTA-Events von Linz mit der Schweizerin Stefanie Vögele zu tun. Sabalenka gab sich in diesem Duell keine Blöße, erteilte Vögele in Satz eins gar die Höchststrafe und zog mit einem ungefährdeten 6:0 und 6:3-Erfolg in die Runde der letzten Acht ein. 

Auch die Nummer zwei des Turniers, Elise Mertens, steht im Viertelfinale. Die Belgierin musste dafür aber weitaus härter arbeiten als Sabalenka. Nach einem 6:4 im Auftaktsatz konnte Mertens zwar mehrmals einen Breakrückstand in Satz zwei wettmachen, nur um diesen dann aber doch per Break zum 5:7 abgeben zu müssen. Im dritten Durchgang war Mertens dann die tonangebende Akteurin und zog schließlich mit 6:2 ins Viertelfinale ein. 

In diesem trifft Mertens auf Kudermetova, Sabalenka bekommt es mit der Franzosin Dodin zu tun. Außerdem schafften am Donnerstag auch Krejcikova, Sasnovich, Podoroska und Alexandrova den Aufstieg in die Runde der letzten Acht. 

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

21.11.2020

ATP Finals: "Fall Zverev" - Novak Djokovic plädiert für ATP-Regelung bei Gewaltvorwürfen

26.11.2020

Dominic Thiem: "Endlich Urlaub" in Österreich

23.11.2020

Daniil Medvedev - Absichtlich sehr sparsam im Jubel

21.11.2020

ATP-Rankings: Alexander Zverev - "Das ganze System ist beschissen"

von Michael Rothschädl

Freitag
13.11.2020, 00:00 Uhr