tennisnet.comWTA › Generali Ladies Linz

WTA Linz: Sabalenka und Mertens fixieren Traumfinale

Aryna Sabalenka und Elise Mertens stehen im Endspiel der Upper Austria Ladies Linz. In diesem treffen nun also die Nummer eins und die Nummer zwei des Turniers aufeinander. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 14.11.2020, 20:17 Uhr

Aryna Sabalenka trifft im Endspiel von Linz auf Elise Mertens
Aryna Sabalenka trifft im Endspiel von Linz auf Elise Mertens

Nachdem Elise Mertens bereits im Achtelfinale gegen Vera Zvonareva ein sehr enges Match für sich entscheiden konnte, musste die Belgierin auch im Halbfinale des WTA-Events von Linz richtig hart arbeiten. Mertens traf in diesem auf die Russin Ekaterina Alexandrova und musste gleich den Auftaktsatz recht klar mit 2:6 abgeben. Nachdem die Belgierin mit einem deutlichen 6:1 ausgleichen konnte, wurde es im Entscheidungssatz richtig eng. In der Schlussphase des Matches bewies die Nummer zwei des Turniers aber die besseren Nerven und zog schließlich mit 7:5 im dritten Durchgang ins Endspiel ein. 

Sabalenka um achten Karrieretitel

In diesem trifft die Belgierin nun auf die Turnierfavoritin Aryna Sabalenka aus Weißrussland. Sabalenka hatte sich im bisherigen Turnierverlauf in äußerst starker Verfassung präsentiert und spazierte regelrecht in die Vorschlussrunde. In dieser musste die Belarussin nun aber erstmals richtig kämpfen, gegen die Tschechin Barbora Krjcikova musste die Weltranglisten-Elfte nach gewonnenem Auftaktsatz in den Entscheidungsdurchgang. In diesem zeigte sich Sabalenka aber nervenstark und fixierte schließlich mit einem 6:3 den Einzug ins Endspiel. 

Das Finale ist für morgen 15:00 Uhr angesetzt. Für Aryna Sabalenka geht es um den achten Karrieretitel, für Mertens wäre es der sechste Titelgewinn in ihrer noch jungen Laufbahn. 

Hot Meistgelesen

22.07.2021

Olympia 2020: Djokovic und Zverev in obere Hälfte gelost, Kohlschreiber gegen Tsitsipas

22.07.2021

Traumziel Kroatien: Sharapova im Urlaub, Federer nur halb

21.07.2021

Olympia: Belinda Bencic und ein Anruf von Roger Federer

23.07.2021

Olympia 2021: Alles okay bei Naomi? Osaka-Match verschoben

23.07.2021

Olympia: Matteo Berrettini, Fabio Fognini und etwas dicke Luft im italienischen Team

von Michael Rothschädl

Samstag
14.11.2020, 20:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.11.2020, 20:17 Uhr