tennisnet.comWTA › Generali Ladies Linz

WTA Linz: US-Open-Siegerin Emma Raducanu plant Start

Gut möglich, dass die österreichischen Tennisfans im November die aktuelle US-Open-Siegerin Emma Raducanu bei der Arbeit beobachten können. Abhängig wird dies von einer möglichen Qualifikation der Britin für die WTA Finals in Guadalajara sein.

von PM
zuletzt bearbeitet: 04.10.2021, 16:38 Uhr

Emma Raducanu - Guadalajara oder Linz?
© Getty Images
Emma Raducanu - Guadalajara oder Linz?

Sie ist 18 Jahre jung und der neue Stern am Tennishimmel: Emma Raducanu! Die entzückende Britin hat bei den US Open 2021 die Herzen der Tennisfans in New York im Sturm erobert und beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres für eine Weltsensation im Damentennis gesorgt! Als erste Spielerin seit Beginn der „Open Era" im Jahr 1968 hat Emma Raducanu als Qualifikantin ein Turnier dieser Kategorie gewonnen! Ohne Satzverlust! Im Teenie-Finale (am 11. September) gegen die 19-jährige Kanadierin Leylah Fernandez setzte sich die 18-jährige, in Toronto geborene Britin mit 6:4, 6:3 durch. 
 
„Emma Raducanu ist eine faszinierende Persönlichkeit, die mich nicht nur mit ihrem exzellenten Tennisspiel begeistert. Sie gewinnt das Publikum auch dank ihres sympathischen Auftretens und ihres strahlenden Lächelns sofort für sich, und sie ist sehr bodenständig“, meint Sandra Reichel, die Direktorin des WTA-Turniers „Upper Austria Ladies Linz 2021“, das von 6. bis 12. November in der TipsArena stattfindet. Reichel hat unmittelbar nach dem sensationellen US-Open-Triumph der 18-Jährigen mit deren Management Kontakt aufgenommen.

Raducanu würde sich auf Linz freuen 

Wäre Linz eine Reise ins Unbekannte? Ja und Nein! Es wäre natürlich eine Premiere für Emma Raducanu, bei Österreichs Damentennis-Klassiker, der heuer zum 31. Mal stattfindet, aufzuschlagen. Aber das Wort „LINZ“ klingt sehr wohl in den Ohren des Tennis-Teenagers. „Ich habe schon viel gehört über Linz, darüber, welche Wohlfühlatmosphäre dort für die Spielerinnen geschaffen wird und wie viele Legenden dort schon den Titel gewonnen haben. Ich freue mich sehr darauf, nach Österreich zu kommen und vor den tollen Fans in Linz zu spielen“, sagt Emma Raducanu. 
 
Ob die neue „Tennis-Queen“ Emma Raducanu tatsächlich in Oberösterreich aufschlagen wird, hängt vom Abschneiden der jungen Britin in den nächsten Wochen ab. Denn sie hat noch die Chance, sich für die WTA-Finals in Guadalajara zu qualifizieren. Sollte sie sich für Mexiko qualifizieren, dann kann sie den Trip nach Linz nicht antreten, weil das Aufeinandertreffen der weltbesten Spielerinnen des Jahres am 10. November beginnt und sich somit mit dem „Upper Austria Ladies Linz“ überschneidet.

Hot Meistgelesen

25.10.2021

Erste Bank Open: Alcaraz biegt Evans, Murray schockt Hurkacz

25.10.2021

Erste Bank Open 2021: Zverev, Tsitsipas, Novak legen am Dienstag los

25.10.2011

Thiem schickt Muster in ATP-Pension

27.10.2021

Erste Bank Open: Schluss! Jürgen Melzer verabschiedet sich mit Niederlage mit Alexander Zverev

26.10.2021

Erste Bank Open: Dennis Novak revanchiert sich an Gianluca Mager

von PM

Montag
04.10.2021, 21:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.10.2021, 16:38 Uhr