WTA Moskau: Kontaveit gegen Alexandrova um Turniersieg und Sprung im Race

Beim WTA-Tour-500-Turnier in Moskau haben Anett Kontaveit und Ekaterina Alexandrova das Endspiel erreicht.  Für die Estin geht es auch noch um einen Platz bei den WTA Finals in Guadalajara.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 23.10.2021, 17:13 Uhr

Anett Kontaveit kann in Moskau ihren dritten Titel 2021 holen
© Getty Images
Anett Kontaveit kann in Moskau ihren dritten Titel 2021 holen

Zwei Turniere hat Anett Kontaveit in diesem Jahr schon gewonnen, in Cleveland und vor kurzem in Ostrava, mit einem Triumph in Moskau könnte die 25-Jährige ihr bisher größtes Championat feiern. Kontaveit setzte sich in der Vorschlussrunde beim Kremlin Cup 2021 gegen Marketa Vondrousova sicher mit 6:3 und 6:4 durch. Und spielt am Sonntag im Finale gegen Lokalmatadorin Ekaterina Alexandrova. Deren Gegnerin Maria Sakkari musste beim Stand von 1:4 im ersten Satz aufgeben.

Was aus Sicht der Griechin auch in Hinblick auf die WTA-Finals in Guadalajara schade ist: Zwar liegt Sakkari im Porsche Race auf Position sechs (und von einem Antreten der Weltranglisten-Ersten Ashleigh Barty in Mexiko ist nicht auszugehen), ein paar Punkte zum Absichern nach unten hätten aber nicht geschadet.

Anett Kontaveit indes ist in der Position der Jägerin. Mit den am Sonntag möglichen 500 Zählern von Moskau käme sie auf knapp 3.000, würde Naomi Osaka vom zehnten Platz verdrängen. Was aber noch nicht für einen der Plätze am Fleischtopf reicht. Es sei denn, es sagen zwei vor ihr platzierte Spielerinnen ab. Das Problem für Kontaveit und alle anderen Spielerinnen, die noch stille Final-Ambitionen hegen: Es gibt kaum noch Möglichkeiten, um zusätzliche Punkte zu sammeln. Kommende Woche entweder in Courmayeur oder in Cluj, dann noch in Linz - das war´s.

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

30.11.2021

Davis Cup: Krawietz und Pütz befördern Deutschland ins Halbfinale!

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

von tennisnet.com

Samstag
23.10.2021, 17:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 23.10.2021, 17:13 Uhr