WTA Porsche Tennis Grand Prix: Lisickis Durststrecke hält an

Auch in der Qualifikation des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart konnte Sabine Lisicki ihre Negativserie nicht stoppen. Vier deutsche Spielerinnen wahren ihre Chance auf den Hauptrunden-Einzug.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 21.04.2019, 07:18 Uhr

Es war für Sabine Lisicki (WTA 295) beim Porsche Tennis Grand Prix bereits das sechste Mal in diesem Jahr, dass die Wimbledon-Finalistin von 2013 bei einem WTA-Turnier nach ihrem ersten Spiel ihre Koffer packen musste. Nach einem 6:3, 3:6, 6:7(8) gegen die 27-jährige Bulgarin Isabella Shinikova (WTA 218) verließ die mit einer Wildcard für die Qualifikation ausgestattete Lisicki den Platz beim Hallenturnier in Stuttgart als Verliererin. Es war 2019 die zweite Niederlage gegen eine außerhalb der Top 200 platzierte Spielerin.

Bereits bei den letzten fünf Anläufen in diesem Jahr gegen Amanda Anisimova (zum Zeitpunkt des Spiels WTA 76), Sofia Kenin (WTA 36), Zarina Diyas (WTA 94), Garbine Muguruza (WTA 15) und Isabelle Wallace (WTA 374) hatte die 29-Jährige sowohl in Qulifikationsspielen als auch in den ersten Hautrunden-Matches verloren. Der letzte WTA-Sieg Lisickis liegt nun schon über fünf Monate zurück (Halbfinalsieg in Taipe im November 2018 gegen Vitalia Diatchenko).

Bei der Qualifikation in Stuttgart wahrten vier deutsche Spielerinnen ihre Chance auf den Hauptrunden-Einzug. Antonia Lottner (WTA 163/6:1, 6:1 gegen Paula Ormaechea) überstand ihre Erstrundenpartie ebenso wie Anna Zaya (WTA 195), die mit 7:6(3), 7:6(8) gegen Valentini Grammatikopoulou siegte. Anna-Lena Friedsam (WTA 673), die am heutigen Sonntag ihren Auftakt gegen Ekaterina Alexandrova bestreitet, würde bei einem Sieg in der zweiten Runde auf Lottner treffen. Tamara Korpatsch (WTA 152) muss sich in ihrem heutigen Spiel gegen Sara Sorribes Tormo durchsetzen.

Bereits nach ihrem ersten Match in der Qualifikation ausgeschieden sind hinter Lisicki auch Lena Rueffer(WTA 334), die Mandy Minella mit 0:6, 3:6 unterlag. Mina Hodzic (WTA 681) zog gegen Magdalena Frech mit 2:6, 4:6 den Kürzeren.

In dem am Montag beginnenden Hauptfeld starten mit Angelique Kerber (WTA 5), Julia Görges (WTA 17), Andrea Petkovic (WTA 71) und Laura Siegemund (WTA 101) vier deutsche Spielerinnen. Die dreimalige Grandslam-Siegerin Kerber bekommt es mit der Kroatin Donna Vekic (WTA 25) zu tun. Und auch Görges (gegen Anastasia Pavlyuchenkova/ WTA 34) und Siegemund (Lesia Tsurenko/WTA 26) haben ähnlich starke Gegnerinnen für ihre Auftakt-Matches zugelost bekommen. Lediglich Petkovic trifft auf eine Qualifikantin.

Das Quali-Draw des Tennis Porsche Grand Prix in Stuttgart

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Görges Julia

Hot Meistgelesen

04.02.2023

Davis Cup: Wawrinka begräbt Deutschlands Träume

05.02.2023

Stan Wawrinka - das alte Schlachtross zieht den Karren aus dem Dreck

von Robert M. Frank

Sonntag
21.04.2019, 08:11 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.04.2019, 07:18 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Görges Julia