WTA Prag: Marie Bouzkova holt Titel - ohne einen Winner zu schlagen

Marie Bouzkova hat beim WTA-250-Event von Prag den Titel gewonnen. Nach dem klaren Finalerfolg über Anastasia Potapova sorgte vor allem eines für stutzige Blicke: die Statistik. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 01.08.2022, 09:42 Uhr

Marie Bouzkova hat in Prag unter kuriosen Umständen den Titel gewonnen
Marie Bouzkova hat in Prag unter kuriosen Umständen den Titel gewonnen

Marie Bouzkova hat ihren ersten Titel auf der WTA-Tou gewonnen. Und dann auch gleich vor Heimpublikum. In einem - mit Blick auf das Endergebnis - höchst einseitigen Endspiel setzte sich die Tschechin gegen Anastasia Potapova mit 6:0 und 6:3 durch. Beim WTA-Event von Washington wird Bouzkova nun aber fehlen, die 24-Jährige sagte ihren Start kurzfristig ab. 

"Ich könnte einfach nicht glücklicher sein", sagte Bouzkova nach ihrem Finaltriumph in Prag. "Es ist ein Traum, der wahr geworden ist, und ich habe es so sehr genossen, vor dem Heimpublikum zu spielen." Auf ihrem Weg zum Titelgewinn in Prag blieb die 24-Jährige vergangene Woche ohne Satzverlust.

Titelgewinn ohne Winner

Und dennoch gibt es beim Endspiel gegen Potapova etwas, das stutzig macht: der Blick auf die offizielle Statistik der WTA. Diese besagt nämlich, dass Bouzkova dieses Endspiel gewonnen hat, ohne auch nur einen einzigen Gewinnschlag zu fabrizieren. Kontrahentin Potapova gelangen immerhin deren zwölf. 

Warum Bouzkova den Court dann aber doch so deutlich siegreich verlassen konnte, findet sich in der Unforced-Error-Statistik: Dort stehen bei Potapova nämlich gleich 44 Stück zu Buche, ihrer tschechischen Kontrahentin unterliefen gerade einmal acht. 

Hot Meistgelesen

09.08.2022

ATP: Dominic Thiem sagt Start in Cincinnati ab

09.08.2022

WTA: Serena Williams - Rücktritt in den kommenden Wochen

08.08.2022

ATP-Weltrangliste: Daniil Medvedev baut Führung aus, Dominic Thiem fällt zurück

08.08.2022

ATP Washington: Doppelter Triumph für Nick Kyrgios

08.08.2022

Carlos Alcaraz: "Habe es zunächst nicht gut aufgenommen"

von Michael Rothschädl

Montag
01.08.2022, 15:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.08.2022, 09:42 Uhr