WTA Rom: Serena Williams startet erfolgreich - nun gegen Venus?

Serena Williams ist beim WTA-Premier-Turnier in Rom erfolgreich gestartet. Die US-Amerikanerin besiegte Rebecca Peterson aus Schweden in zwei Sätzen und könnte in Runde zwei auf Schwester Venus treffen.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 13.05.2019, 15:13 Uhr

Serena Williams in Rom
© Getty Images
Serena Williams in Rom

Von Jens Huiber aus Rom

Serena Williams hat womöglich gar nichts mitbekommen vom Kids´ Day im Foro Italico. Während sich auf der gesamten Anlage Kinder und Jugendliche tummelten, für permanente Bewegung auch auf den Tribünen sorgten, verrichtete die 23-fache Major-Siegerin ihr Tagwerk in der relativen Abgeschiedenheit des bestenfalls zur Hälfte gefüllten Campo Centrale. Was Serena vielleicht sogar ganz recht war, schließlich muss sich erst wieder eingrooven. Auf Asche und überhaupt.

Rebecca Peterson gab den Counterpart, die Schwedin steht voll im Saft, musste in Rom über die Qualifikation kommen. Und war bis zum ersten Auftritt der 37-jährigen US-Amerikanerin in der ewigen Stadt auch die letzte Spielerin, gegen die Serena ein Wettbewerbs-Match gespielt hatte: in Miami. Williams blieb da in drei Sätzen erfolgreich.

Serena Williams problem- und emotionslos

Acht Mal hat Serena Williams 2019 bislang auf einem Tennis-Court gestanden, das ist Mitte Mai ausnehmend wenig. In Rom, wo Serena zwischen 2002 und 2016 vier Mal den Titel geholt hat, ist sie an Position zehn gesetzt, muss also auf dem Weg zu einem möglichen Triumph ein Match mehr gewinnen als die Top Acht.

Der Beginn gegen Peterson fiel eher schwierig aus, Serena lag schnell mit einem Break in Rückstand, erfing sich, gewann den ersten Satz mit 6:4. Schon beim nächsten Auftritt könnte es zum Schwestern-Duell im Hause Williams kommen, Venus müsste dazu ihre Erstrunden-Partie gegen Elise Mertens gewinnen.

Serena jedenfalls erledigte ihre erste Aufgabe problem- und auch rechtschaffen emotionslos. In Durchgang zwei gelang das frühe Break zum 2:1, wenig später zeigte sich sogar die Sonne, begleitete Serena Williams zum ungefährdeten 6:4 und 6:2. Zu hoffen ist, dass sich die Geschichte von Miami nicht wiederholt - dort konnte Williams nach dem Sieg gegen Peterson nicht zum nächsten Match antreten.

Hier das Einzel-Tableau in Rom

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena

Meistgelesen

19.10.2019

Roger Federer: Karriere danach? "Würde gerne in Rafael Nadals Akademie trainieren"

19.10.2019

Alexander Volkov mit nur 52 Jahren verstorben

18.10.2019

„Karlovic mit Titten“ - Doi-Trainer mit sexistischem Aussetzer

19.10.2019

ATP: Handyverbot bei Nadals Hochzeit auf Mallorca

20.10.2019

ATP Basel: Federer droht frühes Duell mit Wawrinka, Zverev eröffnet gegen Fritz

von Jens Huiber

Montag
13.05.2019, 15:13 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena