Lisicki erreicht in Taipeh erstes WTA-Halbfinale seit 2015

Die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki hat in Taipeh mit einer Energieleistung erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder das Halbfinale eines WTA-Turniers erreicht.

von SID
zuletzt bearbeitet: 02.02.2018, 11:14 Uhr

Sabine Lisicki feiert ein erfolgreiches Comeback

In ihrem dritten Match nach fast drei Monaten Pause bezwang die 28-Jährige die Rumänin Monica Niculescu nach 2:45 Stunden mit 4:6, 6:4, 6:4. Nächste Gegnerin der Berlinerin ist die Kateryna Koslowa (Ukraine).

Zuletzt hatte Lisicki, derzeit nur noch die Nummer 246 der Weltrangliste, beim WTA-Turnier in Birmingham im Juni 2015 im Halbfinale gestanden. Drei Siege in Folge waren der Berlinerin zum letzten Mal vor über zwei Jahren bei den US Open geglückt, wo sie bis ins Achtelfinale vorgedrungen war.

Lisicki hatte sich im Halbfinale des Challenger-Turniers in Limoges Anfang November am Knie verletzt und musste später operiert werden. Erst in der Woche davor hatte sie in Luxemburg ihr Comeback nach einer längeren Beinverletzung gegeben.

Hot Meistgelesen

28.01.2023

Australian-Open-Chef Craig Tiley rät Familie Djokovic zur Vorsicht

27.01.2023

Djokovic: "Ich war nicht erfreut, das zu sehen."

27.01.2023

Andy Murray zurück am harten Boden der Realität

26.01.2023

Rafael Nadal mit Update zu Melbourne-Verletzung

25.01.2023

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem mit Protected Ranking im Hauptfeld

von SID

Freitag
02.02.2018, 11:14 Uhr