tennisnet.com Hobby Tennistour

18jähriger Tullner verabschiedet die HTT Nr. 1

Der Ranglisten-Erste der Hobby Tennis Tour Damian Roman ist am Sonntag Nachmittag bereits in der zwe...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 31.05.2022, 11:18 Uhr

Der Ranglisten-Erste der Hobby Tennis Tour Damian Roman ist am Sonntag Nachmittag bereits in der zweiten Runde der HTT French Open 2022 ausgeschieden, und kassierte beim 4:6, 1:6 gegen den jungen Niederösterreicher Vinzenz Wutzl eine beinahe schon historische Niederlage. Wenige Tage nach seinem 40. Geburtstag setzte es für den rumänischen HTT Branchen Primus nämlich erst die sechste Saison-Niederlage, mit der er nach 19 Grand-Slam-Starts in Folge erstmals seit Jänner 2015 das Achtelfinale eines HTT Majors verpasste. Im Viertelfinale des zweiten HTT Saison-Grand-Slam-Turniers stehen hingegen die Herren Wild, Wojta, Steiner, Bisevac und Vukicevic, und damit jede Menge Qualität für die heute Nachmittag beginnende zweite Turnier-Woche. Ein Bericht von C.L

img_8322

Auch die Nr. 2 Rene Gräflinger ist nur mehr HTT FO Zuschauer

Die Trauben auf HTT Grand Slam Ebene hängen mittlerweile richtig hoch, selbst für den 31fachen Turniersieger und überlegenen Ranking-Führenden Damian Roman. Der Routinier vom TC Strebersdorf ist nach seiner genial verlaufenden Grand-Slam-Saison 2021 heuer noch nicht richtig in Schwung gekommen auf HTT Major-Ebene, und nach dem Viertelfinal-Aus bei den HTT Australian Open nun auch beim Sandplatz-Klassiker im UTC La Ville viel zu früh – für seine Verhältnisse – ausgeschieden. Gescheitert an einem 18jährigen, der mit einem fehlerarmen Grundlinien-Tennis und hervorragender Länge in seinen Schlägen den Ranglisten-Ersten stürzte, und sich selbst in die Rolle des Geheimfavoriten spielte. Neben der Nummer 1 ist auch die “Zwei” der Hobby Tennis Tour nicht mehr mit von der Partie, wenn es am Montag in die zweite Turnierwoche der HTT French Open geht. Rene Gräflinger, immerhin amtierender Kärntner HTT US Open Sieger und Finalist beim Mai Masters Series 1000 Turnier auf roter Asche, prolongierte mit seinem Achtelfinal-Aus gegen Bernd Steiner seine eher bescheidene Mai-Grand-Slam-Bilanz. Zum zweiten Mal nach 2018 im Achtelfinale raus, 2019 als bestes Resultat ein Viertelfinale, Gräflingers HTT French Open Performance ist also ausbaufähig.

img_8260

Wild und Bisevac stehen im Viertelfinale

Ohne Damian Roman und Rene Gräflinger stehen freilich andere Akteure im Viertelfinale und im Blickpunkt der 31. Ausgabe der HTT French Open. Wie beispielsweise der auf Heimaturlaub befindliche Maximilian Wild. Der 21jährige mühte sich zwar in der Sonntags-Nightsession bei Nieselregen, unterkühlten 11 Grad und etremst langsamen Bedingungen zu einem Dreisatzsieg gegen den HTT Wimbledon-Finalisten von 2004 Sören Forster, steht aber ebenso unter den letzten Acht, wie Amel Bisevac, der seinen sonntägigen Triplepack problemlos hinter sich brachte.

 

 

 

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Claus Lippert

Dienstag
31.05.2022, 10:21 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.05.2022, 11:18 Uhr