tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

5 Gründe warum wir die US Open lieben

"New York, concrete jungle where dreams are made of. There's nothin' you can't do, now you're in New York!", das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ladet zum finalen Grand-Slam-Turnier des Jahres und wir haben fünf Gründe warum wir uns so sehr auf das Spektakel, im Big Apple, freuen. Ready? Set, play!

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 26.08.2021, 16:20 Uhr

Glitz und Glamour in New York City
© Getty Images
Glitz und Glamour in New York City

New York, New York

Der Austragungsort des vierten Majors an sich ist eigentlich schon Grund genug für Euphorie und Vorfreude. Kaum eine andere Stadt fasziniert Menschen rund um den Globus so sehr, wie der Big Apple, wenn dort dann auch noch Tennis gespielt wird umso besser. Das Setting im USTA Billie Jean King National Tennis Center ist mehr aus beeindruckend, alleine der Centercourt bietet 23.000 Zuschauern Platz - ein Garant für Stimmung und Gänsehautfeeling vom ersten Ballwechsel an. 

Das Arthur Ash Stadium bietet knapp 23.000 Zuschauern Platz
© Getty Images
Das Arthur Ash Stadium bietet knapp 23.000 Zuschauern Platz

Talent ist nicht Alles  

Wenn es zum Kräftemessen der Tennissuperstars kommt ist Talent und Training natürlich ein Muss, allerdings wird alles Können der Welt nebensächlich wenn das Werkzeug plötzlich nicht mitmacht. Wie Dominic Thiem bei der letzjährigen Ausgabe des Majors lautstark mit: "Was sind das für Schuhe?!" mitgeteilt hat. Unser Tipp: Einfach bei Hervis Sports vorbeischauen, dort findet ihr ein großes Angebot an Ausrüstung zu super Preisen. Außerdem bekommt ihr derzeit 20 Prozent Rabatt* mit dem Gutscheincode: TENNIS-20. 

*Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Gültig von 26.08. - 19.09.2021.

Dominic Thiem holte sich 2020 seinen ersten Grand Slam Titel in New York
Dominic Thiem holte sich 2020 seinen ersten Grand Slam Titel in New York

Das Grand-Slam-Turnier das niemals schläft 

Gut, wir geben zu, für uns Zuschauer in Europa werden die nächsten zwei Wochen lange, denn der Zeitunterschied spielt uns nicht unbedingt in die Karten, aber darüber sehen wir jetzt einfach einmal hinweg. Denn die Matches, die auf uns warten sind es einfach wert. Die Atmosphäre im Arthur Ash Stadium, bei einer derberühmt berüchtigten Night Sessions, mit Starbesetzung und Weltklasse Tennis sind unschlagbar. Die Night Session in Flushing Meadows sind Tennis im New York Style. Bunt, laut, und spektakulär. 

Die Night Sessions in Flushing Meadows sind legendär
© Getty Images
Die Night Sessions in Flushing Meadows sind legendär

Superstars On und Off Court

Wenn die Tenniselite zum letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres ladet werden Superstars ganz plötzlich zu Superfans. Die Dichte an Musikern, Schauspielern, Künstlern und Co ist bei keinem anderen Turnier höher als in New York. Vogue Chefredakteurin Anna Wintour ist Dauergast, genauso wie die Schauspieler Adam Sandler und Leonardo DiCaprio. Egal welches Match man bei den US Open verfolgt, neben den Stars am Platz ist es beinahe schon garantiert auch einen Celebrity auf den Tribünen zu spotten. 

Auch Beyoncé und Ehemann Jay-Z sind begeisterte Tennisfans
© Getty Images
Auch Beyoncé und Ehemann Jay-Z sind begeisterte Tennisfans

Alles offen 

Wer sich dieses Jahr die Tennis-Krone aufsetzten wird ist noch völlig unklar. Fix ist aber, dass das Feld weit offen ist. Die "jungen Wilden" preschen nach vorne, Alexander Zverev hat letztes Jahr ganz knapp im Finale verloren, sein Gegner, Dominic Thiem, gegen den er sich geschlagen geben musste, hat verletzungsbedingt absagen müssen. Federer und Nadal sind auch out. New York City - die Stadt der Träume, hier kann wirklich alles passieren und vielleicht haben wir in zwei Wochen schon einen Spieler der seinen ersten Grand Slam Sieg feiern kann. See you soon New York! 

via GIPHY

hy.com/gifs/tennischannel-d8uFXp5RIIdMHGtVTr">via GIPHY

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Williams Serena

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

21.09.2021

Stefanos Tsitsipas: "Daniil Medvedevs Spiel ist eindimensional"

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

21.09.2021

Roger Federer hält "echten" Grand Slam weiterhin für möglich

21.09.2021

"Drohungen und Beleidigungen erhalten": Diego Schwartzman spricht über Davis-Cup-Niederlage gegen Juniorenspieler

von tennisnet.com

Donnerstag
26.08.2021, 16:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.08.2021, 16:20 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Williams Serena