tennisnet.comATP › Grand Slam

Alexander Zverev muss Training nach Sturz abbrechen - neue Sorgen vor Australian Open

In einem Trainingsmatch gegen den Australier Marc Polmans knickte der 21-Jährige am Donnerstag in der Margaret Court Arena in Melbourne unglücklich, lag zunächst einige Sekunden an der Grundlinie und humpelte nach einer kurzen Behandlungspause vom Court.

von Ulrike Weinrich
zuletzt bearbeitet: 10.01.2019, 07:13 Uhr

"Mr. Zverev is unable to continue", sagte der Stuhlschiedsrichter, der dem Duell vor rund 500 Zuschauern einen offiziellen Charakter verlieh. Zuvor war bereits Coach Ivan Lendl auf den Platz geeilt und hatte seinem Schützling beim Aufstehen geholfen.

Zverev spielte beim Stand von 4:1 zwar noch zwei Punkte, doch die Einschränkung war ihm anzumerken. Ein Physio wurde herbeigerufen, der den linken Knöchel des Weltranglistenvierten kurz checkte.

Ein Handtuch für die Fans, dann humpelte "Sascha" aus der Arena

Doch Zverev selbst schüttelte mit dem Kopf und entschied sich zum Abbruch der Übungseinheit. Wenig später warf er einem Fan im weiten Rund noch sein Handtuch zu und verließ geknickt die Arena.

In den Katakomben wirkte seine Mutter Irina trotz des neuerlichen Rückschlags kurz vor Beginn des ersten Grand-Slam-Turniers noch relativ gelassen. Doch die Sorgen um den Gewinner des ATP-Finals von 2018 werden unmittelbar vor dem Startschuss des "Happy Slams" im australischen Sommer größer.

Starkes erstesTrainingsmatch - dann passierte das Malheur 

Nach ordentlichen Leistungen beim Hopman Cup an der Seite von Angelique Kerber in Perth hatte Zverev erst am Wochenende seinen Start bei der World Tennis Challenge in Adelaide abgesagt. Der Grund: Eine Oberschenkelverletzung. 

Am Donnerstagmittag Ortzeit dann hinterließ er beim ersten Härtetest des Tages, einem Trainingsmatch gegen den Australier Jason Kusler, einen starken Eindruck. Zverev gewann den Satz mit 6:2 nach 36 Minuten und begeisterte die Zuschauer bei Temperaturen von 22 Grad Celsius und böigem Wind sogar mit zwei Tweenern.

Im Anschluss stand bereits der zweite Lokalmatador für "Sascha" parat. Als Zverev versuchte, nach 19 Minuten Spielzeit einen Schlag von Polmans in der Rückhandecke zu erreichen, knickte er um und blieb zunächst liegen. Ein Raunen hallte durch die drittgrößte Arena im Melbourne Park, der Schreck stand einigen Besuchern ins Gesicht geschrieben.

Ursprünglich hatte Zverev am Donnerstagmittag Ortszeit ein Trainingsspiel gegen Dominic Thiem bestreiten sollen. Dies war aber kurzfristig abgesagt worden. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Meistgelesen

10.11.2019

ATP Finals London: Thiem landet Auftaktsieg gegen Federer

11.11.2019

ATP Finals London: Thiem und Djokovic geben sich die Klinke in die Hand

11.11.2019

ATP Finals London: Alexander Zverev schlägt erstmals Rafael Nadal

10.11.2019

Novak Djokovic - Matteo Berrettini: ATP Finals heute im Livestream & Liveticker

07.11.2019

Wolfgang Thiem - „Die Kritik an Alexander Zverev verstehe ich nicht“

von Ulrike Weinrich

Donnerstag
10.01.2019, 07:01 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.01.2019, 07:13 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander