tennisnet.com Hobby Tennistour

Als die Tennis-Welt noch in Ordnung war

Natürlich steht dieser Tage mit den neu im HTT Kalender etablierten Peugeot Open ein 500er-Turnier a...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 26.02.2022, 11:18 Uhr

Natürlich steht dieser Tage mit den neu im HTT Kalender etablierten Peugeot Open ein 500er-Turnier auf dem Programm, eines das mit dem topgesetzten Alexander Rieger, dem HTT Australian Open Sieger von 2011 Lukas Planteu und dem im Ranking auf Position Nr. 370 abgerutschten HTT Stadthallenfinalisten von 2017 Kevin Köck noch dazu ein hochkarätiges Starterfeld zu bieten hat. Aber an diesem anstehenden letzten Februar-Wochenende 2022 geht auch die 14. Auflage des Peugeot Februar HTT 150 Turniers über die Bühne, und mit diesem – eigentlich zweitklassigen – Turnier, verbinden HTT-Nostalgiker sentimentale Erinnerungen an die Vor-Corona-Ära, also an eine Zeit, als die Welt in Sachen Pandemie “noch” in Ordnung war. Ein Bericht von C.L

img_3710

Sebastian Hickl – als letzter Turniersieger vor Corona in den Geschichtsbüchern der Peugeot Hobby Tennis Tour verewigt

Das seit der Saison 2008 zur Austragung gelangende Peugeot Februar HTT 150 Turnier hat in seiner langen traditionsreichen Geschichte, schon viele spannende und kuriose Kapitel & Episoden produziert. 2008 bei der Premiere feierte beispielsweise HTT Legende Markus Hobiger den ersten und bis heute einzigen Turniersieg seiner HTT-Karriere. 2013 holte ein vom ITN-Rating her völlig überqualifizierter Spanier namens Ignacio Martin den Titel, doch die größte Emotion im Rückblick erzeugte wohl der Titelgewinn des Sebastian Hickl bei der bislang letzten Ausgabe dieses mit 150 Ranglistenpunkten dotierten Indoor-Events am Altmannsdorfer Ast. Damals vor zwei Jahren, gewann der heute 29jährige Hickl das letzte HTT-Turnier vor Corona. Schon am Tag nach seinem Finalerfolg fiel der Rollbalken, verabschiedete sich die Tennisszene in den ersten großen und zwei Monate dauernden Lockdown. Natürlich ist die HTT Community aktuell froh darüber, dass Tennis auch in der Halle gespielt werden kann. Das sah vor genau einem Jahr ja noch ganz anders aus. Ende Februar 2021 war noch lange kein Licht am Ende des berühmten Tunnels zu sehen, und die Hobbytennisspieler-Szene angesichts geschlossener Indoor-Courts betrübt und zornig zugleich. Dennoch sehnt man sich aktuell nach der “guten alten Vor-Corona-Zeit”, ohne Masken und Beschränkungen. Eben an jene Zeit, als Sebastian Hickl als letzter Turniersieger vor Corona in die Geschichtsbücher der Peugeot Hobby Tennis Tour eingegangen ist.

img_3761

Bürger & Hickl führen die Setzliste des Peugeot Februar HTT 150 Turniers im UTC La Ville an

Allerdings! Getreu dem Motto “the show must go on” läuft die Peugeot Hobby Tennis Tour auch in Pandemie-Zeiten längst wieder auf Hochtouren. Seit dem Saisonstart Mitte Jänner wurden bereits elf verschiedene Turniersieger im Einzel ermittelt. Bei der heurigen 14. Ausgabe des Peugeot Februar HTT 150 Turniers führt übrigens der Sieger von 2019 Mario Bürger das Starterfeld an. Der 27jährige Burgenländer ist topgesetzt, und in seinem Auftaktmatch gegen den jungen Russen Mihai Beroev klarer Favorit. Schon an Nummer 2 gesetzt startet Sebastian Hickl “quasi” in die Mission “Titelverteidigung”, in Runde 1 übrigens gegen einen Qualifikanten. Gejagt wird das Top-Duo von einer spannenden Mischung aus jungen hungrigen, und arrivierten Spielern, wie beispielsweise dem deutschen Youngster Milan Volbert, oder dem US-amerikanischen HTT Challenger-Finals-Endspielstarter Michael Juritsch.

 

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Claus Lippert

Samstag
26.02.2022, 09:51 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.02.2022, 11:18 Uhr