Ana Konjuh erneut am Ellbogen operiert

Kroatiens Zukunftshoffnung Ana Konjuh musste sich einer Operation am linken Ellbogen unterziehen. Die ehemalige US-Open-Viertelfinalistin fällt auf unbestimmte Zeit aus.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 29.03.2018, 20:33 Uhr

Ana Konjuh wird immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen

Mit Ellbogen-Operationen hat Ana Konjuh bereits 2014 und 2017 leidvolle Erfahrungen gemacht - jeweils am Schlagarm. Diesmal hat es den linken Arm erwischt.

Nach ihrem Erstrundenaus in Flushing Meadows konnte die 20-Jährige lediglich ein Turnier bestreiten. Konjuh, die im vergangenen Jahr bis auf Rang 20 im Ranking geklettert war, verlor in der zweiten Runde von Brisbane gegen Elina Svitolina.

"Ich war nicht sehr aktiv in den letzten Wochen, weil mein Ellbogen Probleme gemacht hat", schreibt die aktuelle Nummer 84 der Welt in den sozialen Medien. "Deshalb habe ich mich für einen kleinen medizinischen Eingriff entschieden und hoffe, bald auf den Platz zurückzukehren."

Ein Comeback während der Rasensaison wäre der hoch veranlagten Kroatin zu wünschen. In Nottingham konnte Konjuh vor zwei Jahren ihren bis dato einzigen Titel auf der Tour gewinnen. Auch der Achtelfinaleinzug in Wimbledon 2017 ist ein weiterer Beleg dafür, dass sich die Rechtshänderin auf den schnellen Grüns hervorragend zurechtfindet.

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

16.09.2021

Thiem und Medvedev halten für die Herren immerhin groben Anschluss zu den Frauen

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

17.09.2021

Emma Raducanu lässt Zeitpunkt für Rückkehr offen

16.09.2021

Alexander Zverev auf der TV-Bühne: "Schlag den Star"-Duell mit Heinevetter

von tennisnet

Donnerstag
29.03.2018, 20:33 Uhr