tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

Auch Murray verpasst die US Open

Andy Murray hat seine Teilnahme an den am Montag beginnenden US Open in New York wegen einer Hüftverletzung abgesagt. Der britische Weltranglistenzweite ist der vorerst letzte prominente Ausfall, nachdem im Vorfeld des abschließenden Grand-Slam-Turniers der Saison bereits vier Profis aus den Top 11 passen mussten.

von SID/red
zuletzt bearbeitet: 26.08.2017, 21:31 Uhr

Andy Murray

"Ich habe alles versucht, mit mehreren Hüft-Spezialisten gesprochen, eine Pause und Reha gemacht. Ich wollte unbedingt fit werden für das Turnier, aber es hat nicht geklappt", sagte der sichtlich enttäuschte Murray.

Folgt das Saisonaus?

Auf die Frage, ob er in dieser Saison überhaupt noch auf den Platz zurückkehren wird, antwortete der Schotte: "Das werde ich in den nächsten Tagen entscheiden."

Neben dem 30-Jährigen, der wegen der Blessur seit Mitte Juli in Wimbledon kein Turnier mehr bestritten hatte, fehlen in Flushing Meadows Titelverteidiger Stan Wawrinka (Schweiz), Novak Djokovic (Serbien), Milos Raonic (Kanada) und Kei Nishikori (Japan).

Der 30-jährige Murray hatte die US Open 2012 gewonnen und damals seinen ersten von mittlerweile drei Grand-Slam-Titel geholt.

Hot Meistgelesen

12.07.2020

Turbulenzen um Tennis-Restart: "Niemand möchte sich in den Flieger setzen"

11.07.2020

Thiem´s 7: Andrey Rublev besiegt im Finale Dominic Thiem

10.07.2020

Roger Federer: "... das wäre ohne Björn Borg undenkbar gewesen"

13.07.2020

Dominic Thiem - "Gewisse Meinungen aus Australien sind entbehrlich"

12.07.2020

Patrick Rafter ist froh, dass Goran Ivanisevic nicht wegen ihm bekloppt wurde

von SID/red

Samstag
26.08.2017, 21:31 Uhr