Andy Murray und Novak Djokovic bauen den perfekten Spieler

Andy Murray und Novak Djokovic kennen einander seit Jugendtagen. Im Instagram-Live-Chat am Freitagabend haben die beiden Tennislegenden ihren perfekten Spieler gebaut. Qualitäten von Anwesenden mit eingeschlossen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.04.2020, 08:57 Uhr

Andy Murray und Novak Djokovic haben gemeinsam gebastelt
© GEPA Pictures
Andy Murray und Novak Djokovic haben gemeinsam gebastelt

Wenn er gegen Andy Murray einen freien Punkt mit dem Aufschlag bekommen habe, dann sei das für ihn wie der Gewinn eines ganzen Satzes gewesen. Sagt der Mann, der im Returnspiel ebenso brilliert wie Murray - Novak Djokovic nämlich. Lediglich eine Woche liegt zwischen den Geburtstagen der beiden immer noch aktiven Legenden, Murray hat satte sieben Tage mehr auf dem Buckel als sein langjähriger Rivale.

Djokovic führt in der internen Bilanz mit 25:11-Siegen, das letzte Treffen ist nun doch schon eine Weile her: Zu Jahresbeginn 2017 konnte sich der aktuelle Weltranglisten-Erste aus Belgrad im Endspiel von Doha in drei Sätzen behaupten. Danach hatten beide Spieler mit gröberen Problemen zu kämpfen, vor allem Murray, der sich bei den Australian Open 2019 eigentlich schon von der großen Bühne verabschiedet hatte. Nur um sein Comeback später im Jahr mit dem Erfolg beim ATP-Tour-250-Turnier in Antwerpen zu krönen.

Murray und Djokovic sehen Federer als besten Netzspieler

In ihrem Instagram-Live-Chat am Freitagabend, den mehr als 20.000 Fans live mitverfolgten, gingen Murray und Djokovic dann in die Vollen. Als beste Aufschläger nominierte Djokovic John Isner und, ja, Nick Kyrgios. Der Australier zählt bekanntermaßen nicht zum engsten Freundekreis von Novak - aber es spricht für die Souveränität des Branchenprimus, dass Nick hier Erwähnung findet.

Der Zuschlag in Sachen Vorhand ging von Djokovic nach kurzer Überlegung in Richtung Juan Martin del Potro (auch Roger Federer war Nole hier eine Erwähnung wert). Murray entschied sich für Rafael Nadal. In puncto Rückhand sprachen sich die beiden Major-Champions jeweils gegenseitig das höchste Lob aus - wenngleich Djokovic auch Stan Wawrinka mit ins Spiel brachte. Vor allem auf Sand, wo die Bälle besonders hoch abspringen.

Nole zu Gast bei Sir Andrew
© Instagram
Nole zu Gast bei Sir Andrew

Beim Volley sahen beide Federer vorne, zumal der Schweizer in Drucksituationen am Netz am besten agiere. Bei der mentalen Stärke konnten sich Djokovic und Murray wiederum auf Nadal einigen - für Andy allerdings eine knappe Angelegenheit. Er hat nicht vergessen, wie Djokovic sich schon öfters aus dem Schlamassel gezogen hat. Zuletzt im Wimbledon-Finale im vergangenen Jahr.
Schließlich ging es noch um die Athletik: Djokovic dachte dabei kurz über Dominic Thiem nach, entschied sich aber für David Ferrer. Und Andy Murray rundete die Suche nach dem perfekten Spieler mit der in dieser Runde einzig richtigen Antwort auf die Frage nach dem fittesten Spieler ab: Novak Djokovic.

Hot Meistgelesen

24.09.2020

French Open 2020 Auslosung: Zverev eröffnet gegen Novak, Djokovic mit Losglück, Nadal vs. Thiem mögliches Halbfinalduell

24.09.2020

French Open Auslosung: Dominic Thiem startet gegen Marin Cilic, mögliches Halbfinalduell mit Rafael Nadal

23.09.2020

French Open 2020: Alle Infos, TV, Preisgeld, Favoriten, Auslosung für Roland Garros

22.09.2020

ATP Hamburg: Daniil Medvedev verliert zum Auftakt, gemischte Gefühle bei den Deutschen

24.09.2020

French Open: Dominic Thiems Auslosung im Check - von Anfang an voll gefordert

von tennisnet.com

Samstag
18.04.2020, 13:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.04.2020, 08:57 Uhr