Anna Kournikova zum dritten Mal Mama geworden

Herzlichen Glückwunsch, Anna Kournikova!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 15.02.2020, 10:40 Uhr

Anna Kournikova
© Instagram / @annakournikova
Anna Kournikova

Anna Kournikova hat am 30. Januar ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Das gab die 38-Jährige via Instagram bekannt.

Kournikova ist mit dem spanischen Schmusesänder Enrique Iglesias liiert, 2017 hatten die beiden bereits Zwillinge bekommen, Lucy und Nicholas./

Dass ein drittes Kind unterwegs oder schon da ist, wurde bereits seit einigen Tagen gemunkelt. Einen Namen blieb das Promi-Pärchen seinen Fans noch schuldig, der rosa Schleife zufolge scheint es jedoch ein Mädchen geworden zu sein.

Kournikova und Iglesias hatten sich 2001 beim Dreh des Musikvideos "Escape" kennengelernt.

Kournikova: Wimbledon-Halbfinale als größter Erfolg

Kournikova stand Ende der 1990er-Jahre neben Martina Hingis und den Williams-Sisters für die neue Generation der Tennisstars nach Steffi Graf, Monica Seles oder Arantxa Sanchez Vicario. Lange Zeit haftete ihr jedoch der Mythos einer schlechten Spielerin an, weil sie kein WTA-Turnier gewinnen konnte. Dieser Ruf verfolgte sie auch nach ihrer Karriere, unter anderem im Poker, wo die Kombination Ass/König aufgrund ihrer Initialien AK als "Anna Kournikova" bezeichnet wurde. Nach dem Motto: "Sieht gut aus, gewinnt aber selten."

Dabei war Kournikova alles andere als erfolglos: Vier Mal erreichte sie ein Endspiel, verlor hierbei jedoch zwei Mal gegen Martina Hingis und ein Mal gegen Venus Williams. Ihre beste Weltranglisten-Position war Platz 8 im November 2000. Im Doppel erreichte sie sogar Rang 1. Ihre größten Erfolge: ein Halbfinaleinzug in Wimbledon im Jahr 1997 mit nur knapp 16 Jahren sowie zwei Grand-Slam-Titel im Doppel (Australian Open 1999 und 2002).

Größere Erfolge - oder gar eine Karriere wie die von Hingis oder den Williams-Sisters - blieben Kournikova jedoch verwehrt, auch aufgrund ihres frühen Karriere-Endes mit nur 21 Jahren wegen chronischer Rückenschmerzen.

Kournikova brachte dem Tennis allerdings einen enormen Zulauf an Fans. Sie profitierte zu Beginn der 2000er-Jahre auch vom Internet-Boom. Kournikova war damals regelmäßig unter den zehn häufigsten Suchanfragen auf Google zu finden.

Hot Meistgelesen

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

17.02.2020

Magnus Norman: "Nicolas Massu macht mit Dominic Thiem einen spektakulären Job"

19.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem besiegt Felipe Meligeni trotz Schrecksekunde in drei Sätzen

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

18.02.2020

ATP Rio: 16-Jähriger Carlos Alcaraz mit Monster-Premiere

von Florian Goosmann

Samstag
15.02.2020, 11:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.02.2020, 10:40 Uhr