Barty gewinnt und schwärmt von Dellacqua

Ashleigh Barty wurde am Montag mit der höchsten australischen Tennis-Auszeichnung geadelt - der "Newcombe Medal". Einen großen Dank verbuchte sie an Doppelpartnerin Casey Dellacqua.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 28.11.2017, 08:06 Uhr

Ashleigh Barty, John Newcombe

"Sie ist mein bester Kumpel, aber ich glaube, dass sie selbst nicht weiß, welch massiven Einfluss sie auf mein Leben hatte", sagte Barty bezogen auf Dellacqua, mit der sie mittlerweile das Endspiel bei allen vier Grand-Slam-Turnieren erreicht hat. "Casey ist meine beste Freundin, meine Mum auf der Tour, meine Schulter, an der ich mich so oft ausheulen konnte. Sie hat mir durch meine dunkelsten Stunden geholfen."

Barty hatte sich im Spätjahr 2014 eine anderthalbjährige Auszeit vom Tennis genommen, weil sie keinen Spaß mehr auf dem Platz hatte. In der Zwischenzeit hatte sie mit Cricket angefangen. 2016 kehrte sie auf die Tour zurück und holte in dieser Saison ihren ersten Einzeltitel in Malaysia und erreichte das Finale von Wuhan sowie Platz 17 in der Weltrangliste.

Zur Ehrung in Melbourne erschien sie mit Freund Garry Kissick und ihren Eltern Josie und Robert. Die australische Tennislegende John Newcombe, ehemalige Nummer eins der Welt und siebenfacher Major-Champ im Einzel (sowie 17-maliger Titelträger im Doppel), ehrte Barty höchstpersönlich.

Barty setzte sich gegen die ebenfalls nominierten Daria Gavrilova, Nick Kyrgios, John Peers und Jordan Thompson durch.

Hot Meistgelesen

03.08.2020

Alexander Zverev steht sich weiter selbst im Weg

03.08.2020

"Richtig dreckig behandelt worden" - Eklat um Leonie Küng in Schweizer Nationalliga

04.08.2020

US Open: Rafael Nadal nicht am Start

05.08.2020

French-Open-Finalist Mariano Puerta - „Vertraut niemandem“

06.08.2020

Auch French-Open-Start von Rafael Nadal fraglich?

von Florian Goosmann

Dienstag
28.11.2017, 08:06 Uhr