ATP Auckland: Struff und Mclachlan gewinnen Thriller gegen Marach und Pavic

Ohne Drama geht es nicht bei Jan-Lennard Struff in Auckland: Nach seinem Ausscheiden im Einzel zog der deutsche Davis-Cup-Spieler mit Partner Ben Mclachlan und einem 6:4, 6:7 (6) und 11:9 in das Doppel-Endspiel des ATP-Tour-250-Turniers ein.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 11.01.2019, 10:18 Uhr

Ben Mclachlan und Jan-Lennard Struff stehen in Auckland im Finale
Ben Mclachlan, Jan-Lennard Struff

Am Donnerstag hatte Struff nach seinem dreistündigen Einzel gegen Pablo Carreno Busta auch noch das Doppel mit Ben McLachlan bestritten, die Paarung Wesley Koolhof und Marcus Daniell zweimal im Tiebreak besiegt.

Am Halbfinaltag war Struff nun wieder doppelt im Einsatz: Zunächst musste er sich im Einzel Cameron Norrie in drei Sätzen geschlagen geben, danach allerdings zog er mit seinem japanischen Partner in das Endspiel des ATP-Tour-250-Turniers ein: durch ein 6:4, 6:7 (6) und 11:9 gegen das an Position eins gesetzte Duo Mate Pavic und Oliver Marach.

Dem Steirer und seinem kroatischen Partner gelang dabei bis zur allerletzten Chance kein einziges Break, während Struff und Mclachlan einmal pro Satz als Rückschläger erfolgreich waren. Es aber nicht schafften, bei 5:4 auszuservieren. Marach/Pavic holten sich das Tiebreak, konnten in der Entscheidung einen Matchball abwehren, musste dennoch ohne Turniersieg zu den Australian Open reisen. Dort treten die beiden als Titelverteidiger an.

Im Finale kommt es für Struff und Mclachlan nun aber nicht zum erwarteten Treffen mit Mike und Bob Bryan - das legendäre US-Duo verlor nämlich das erste Halbfinale des Tages gegen Raven Klaasen und Michael Venus glatt mit 4:6 und 1:6.

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von tennisnet

Freitag
11.01.2019, 10:18 Uhr