ATP Barcelona: Struff schlägt Tsitsipas - Nadal wartet

Besser hätte Jan-Lennard Struff seinen 29. Geburtstag nicht feiern können: Der Deutsche zog dank eines überraschenden Erfolges über Stefanos Tsitsipas in das Viertelfinale des ATP-500-Turniers in Barcelona ein. In diesem trifft der Deutsche auf den Weltranglistenzweiten Rafael Nadal.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 25.04.2019, 21:00 Uhr

Jan-Lennard Struff spielte im Achtelfinale gegen Stefanos Tsitsipas
© Getty Images
Jan-Lennard Struff

Struff war nach zwei Zweisatzerfolgen über Hugo Dellien und David Goffin in das Achtelfinale von Barcelona eingezogen. Dort wartete mit dem an fünf gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas eine äußerst unangenehme Aufgabe. Der Weltranglistenachte besiegte in diesem Jahr bei den Australian Open unter anderem Roger Federer und stand in der katalanischen Hauptstadt im Vorjahr im Endspiel.

Struff ließ sich von diesen beeindruckenden Fakten jedoch nicht aus der Ruhe bringen und breakte seinen 20-jährigen Kontrahenten zum 3:2. Nachdem der Deutsche beim Stand von 5:3 noch drei Satzbälle vergeben hatte, brachte er den ersten Durchgang in seinem folgenden Aufschlagspiel nach Abwehr von zwei Breakbällen in trockene Tücher.

Struff lässt sich von Rückschlägen nicht beirren

Im zweiten Abschnitt ließ Struff bei 3:3 ein 0:30 ungenutzt. Das sollte sich sofort rächen: Tsitsipas nahm dem Weltranglisten-51. im nächsten Spiel den Aufschlag ab und tütete den Satzgewinn wenig später bei eigenem Service ein.

Der seit heute 29-Jährige ließ sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen und ging im dritten Satz schnell mit 3:0 in Führung. Dieser Vorsprung war nach einem Rebreak von Tsitsipas zum 2:3 gleich wieder dahin, doch Struff schaffte ein erneutes Break zum 4:2. Diese Führung konnte der Deutsche nach etwas weniger als zwei Stunden Spielzeit in einen 6:4, 3:6 und 6:2-Erfolg umwandeln.

Im Viertelfinale (drittes Match nach 12:30 MEZ) wartet auf den Warsteiner mit Rafael Nadal die wohl denkbar größte Herausforderung auf Asche. Der Spanier besiegte seinen Landmann David Ferrer im Achtelfinale in zwei Sätzen und verabschiedete den 37-Jährigen somit aus Barcelona. Ferrer wird vor seinem Karriereende nur mehr beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid an den Start gehen.

Das Einzel-Tableau in Barcelona

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Tsitsipas Stefanos

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

16.10.2019

Rafael Nadal und Novak Djokovic - strammes Programm in Kasachstan

von Nikolaus Fink

Donnerstag
25.04.2019, 21:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.04.2019, 21:00 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Tsitsipas Stefanos