Dominic Thiem überrollt Gael Monfils in Buenos Aires

Dominic Thiem steht nach einem souveränen 6:2 und 6:1 gegen Gael Monfils im Finale des ATP-World-Tour-250-Turniers in Buenos Aires. Dort trifft der Österreicher auf den Slowenen Aljaz Bedene.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 17.02.2018, 21:57 Uhr

Dominic Thiem steht im Finale von Buenos Aires

Thiem legte hervorragend los, holte sich früh das Break zum 3:1, vergab allerdings zwei Chancen zum 5:1 bei Aufschlag Monfils. Bei eigenem Service dominierte die österreichische Nummer eins allerdings die Rallyes - auch wenn der Kick-Aufschlag von der Vorteils-Seite zu Beginn nicht seinen Weg ins Feld finden wollte. Nach 32 Minuten legte Monfils eine Vorhand ins Aus, 6:2 für den Österreicher.

Satz zwei begann Thiem mit zwei Doppelfehlern - und holte sich dennoch das 1:0. Der 24-jährige Österreicher wirkte beinahe die gesamte Spielzeit über spritziger als Monfils, auf jeden Fall zielstrebiger.

Auch im zweiten Durchgang gelang Thiem das Break zum 3:1, nach Abwehr eines Spielballs von Monfils zum Ausgleich. Thiem, der in Buenos Aires mit Galo Blanco als Coach, Physiotherapeut Alex Stober und Mutter Karin unterwegs ist, stellte mit dem nächsten Break auf 5:1. Nach nur 63 Minuten verwertete der Turnierfavorit seinen dritten Matchball.

Alter Bekannter

Vor ein paar Wochen in Doha war die Begegnung zwischen Thiem und Monfils ebenfalls als Halbfinale avisiert, damals konnte der Niederösterreicher wegen einer Krankheit nicht antreten. Monfils nutzte die Gunst der Stunde, holte sich den Turniersieg in Doha. In den bisherigen drei Matches hatte jeweils Dominic Thiem die Oberhand behalten, im vergangenen Jahr in Indian Wells noch dazu ausgesprochen deutlich.

Mit Aljaz Bedene wartet nun ein mann auf Thiem, der oft als Gast in der Akademie von Günter Bresnik, Thiems Chefcoach, mit trainiert. Bedene tritt nach einem kurzen Intermezzo unter britischer Flagge nun wieder für sein Heimatland Slowenien an, Thiem hat die beiden bisherigen Partien gegen die Nummer 51 der Welt gewonnen: zu Beginn des Jahres in Doha und 2015 bei den French Open in Paris.

Hot Meistgelesen

28.01.2023

Australian-Open-Chef Craig Tiley rät Familie Djokovic zur Vorsicht

27.01.2023

Djokovic: "Ich war nicht erfreut, das zu sehen."

27.01.2023

Andy Murray zurück am harten Boden der Realität

26.01.2023

Rafael Nadal mit Update zu Melbourne-Verletzung

25.01.2023

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem mit Protected Ranking im Hauptfeld

von tennisnet

Samstag
17.02.2018, 21:57 Uhr