ATP: Casper Ruud siegt in Genf, Cameron Norrie in Lyon

Casper Ruud (ATP-Nr. 8) hat das ATP-Turnier in Genf für sich entschieden. Er schlug Joao Sousa in knappen drei Sätzen. Cameron Norrie (ATP-Nr. 11) war kurz zuvor in Lyon siegreich.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 21.05.2022, 18:28 Uhr

Ruud siegte mit 7:6 (3), 4:6 und 7:6 (1) gegen Joao Sousa und holte sich damit seinen achten Titel auf der ATP-Tour. In diesem Jahr hatte Ruud bereits in Buenos Aires gewonnen.

Für Ruud ist es der siebte Titel auf dem geliebten Sand - in Miami hatte er sich kürzlich allerdings auch auf Hartplatz stark aufgezeigt und das Finale erreicht, in dem er Carlos Alcaraz unterlegen war.

Cameron Norrie mit bemerkenswerter Serie

Beim Parallel-Turnier in Lyon (ebenfalls ein 250er) hatte zuvor Cameron Norrie seine Favoritenstellung bestätigt. Der an eins gesetzte Brite schlug im Finale Alex Molcan mit 6:3, 6:7 (3) und 6:1 und gewann damit seinen vierten Einzeltitel auf ATP-Ebene. Norrie hatte im Februar auch in Delray Beach gewonnen.

Norrie führt damit eine bemerkenswerte Serie fort: Er hat bislang alle Turniere für sich entschieden, bei denen er der topgesetzte Teilnehmer war!

Für beide geht es nun auf direktem Wege weiter nach Paris, dort beginnen am morgigen Sonntag die French Open.

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Wimbledon 2022 - Auslosung: Novak Djokovic in Viertel mit Alcaraz, Oscar Otte trifft auf Gojowczyk

24.06.2022

Wimbledon: Novak Djokovic und Rafael Nadal - der Weg ins Traum-Endspiel

von Florian Goosmann

Samstag
21.05.2022, 18:26 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.05.2022, 18:28 Uhr