Gerald Melzer rast überzeugend ins Viertelfinale

Die Nummer eins des Sandplatz-Events in der Lombardei gibt im Achtelfinale nur vier Games ab.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.08.2016, 16:05 Uhr

Gerald Melzer

Bereits in der ersten Runde des ATP-Challenger-Turniers in Manerbio (Italien) wusste Gerald Melzer (ATP 91) mit 6:2, 6:4 gegen den Lokalmatador und Wildcard-Inhaber Andrea Pellegrino (ATP 480) in lediglich 71 Minuten zu überzeugen. Im Achtelfinale der mit 42.500 Euro+H dortierten Sandplatzveranstaltung hielt sich Österreichs Nummer zwei sogar um fünf Minuten kürzer auf dem Platz auf. Melzer fertigte den italienischen Qualifikanten Walter Trusendi (ATP 489) mit 6:2, 6:2 ab und findet sich im Eiltempo in der Runde der letzten Acht wieder. Mit dem auf fünf gesetzten Argentinier Leonardo Mayer (ATP 131) wartet im Viertelfinale nun aber wohl ein ganz anderes Kaliber, hat der 29-Jährige doch 2014 immerhin das ATP-World-Tour-500-Turnier in Hamburg für sich entschieden. Direkte Vergleiche mit dem Südamerikaner gibt es nicht, das Aufeinandertreffen in der Lombardei wird für beide eine Premiere sein.

Hier die Ergebnisse aus Manerbio: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

Hot Meistgelesen

29.09.2020

French Open 2020: Zverev und Thiem einig - New York schlägt Paris

29.09.2020

"Halt die Klappe, Mats" - Kyrgios springt Murray nach Wilander-Kritik zur Seite

29.09.2020

French Open 2020: Fünf Saiten gerissen! Zavatska muss mit Schläger von Coach weiterspielen

30.09.2020

French Open 2020: Nach 24 Breaks! Bertens gewinnt Drama-Match gegen Errani

28.09.2020

French Open 2020: Aus in Runde eins - Daniil Medvedev in Roland Garros weiter sieglos

von tennisnet.com

Donnerstag
25.08.2016, 16:05 Uhr