ATP Challenger: Misolic überrascht, Rodionov verliert

Während Jurij Rodionov beim ATP-Challenger-Turnier im belgischen Ottignies-Louvain-la-Neuve in Runde eins ausgeschieden ist, konnte Filip Misolic einen gesetzten Spieler schlagen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.01.2023, 08:59 Uhr

Filip Misolic hat in Ottignies-Louvain-la-Neuve gut losgelegt
© GEPA Pictures
Filip Misolic hat in Ottignies-Louvain-la-Neuve gut losgelegt

Misolic musste in Runde eins gegen den an Position vier gesetzten Tschechen Tomas Machac ran. Und der Steirer schaffte mit 6:2, 3:6 und 6:2 eine kleine Überraschung. In Runde zwei trifft Misolic nun entweder auf Joris de Loore oder Tibo Colson, in jedem Fall aber auf einen Lokalmatador.

Jurij Rodionov musste sich dagegen zum Auftakt Jozef Kovalik geschlagen geben. Rodionov, der für das österreichische Davis-Cup-Aufgebot in Rijeka Anfang Februar nominiert ist, verlor mit 7:6 (4), 5:7 und 4:6.

Auch Dennis Novak und Sebastian Ofner sind in dieser Woche im Einsatz. Und zwar beim ATP-Challenger-Turnier in Quimper. Ofner ist als Alternate noch ins Hauptfeld gerutscht, er beginnt gegen Matteo Arnaldi. Novak eröffnet gegen einen Lucky Loser.

Hier das Einzel-Tableau in Ottignies-Louvain-la-Neuve

Hier das Einzel-Tableau in Quimper

Hot Meistgelesen

01.02.2023

Goran Ivanisevic: „Hätte 300 Stopps gespielt“

31.01.2023

Novak Djokovic - auch 2023 kein Start in Indian Wells und Miami

31.01.2023

Davis Cup: Österreich vs. Kroatien - alle Fakten auf einen Blick

31.01.2023

"Aus Mangel an Beweisen": Keine ATP-Maßnahmen gegen Alexander Zverev

02.02.2023

„Kein Respekt“ - Shriver, Bartoli kritisieren Coach von Rybakina

von tennisnet.com

Mittwoch
25.01.2023, 09:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.01.2023, 08:59 Uhr