Finalniederlage nach starker Woche für Dustin Brown

Der 31-Jährige verpasst in Polen seinen achten Challenger-Titel.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.09.2016, 18:25 Uhr

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - AUGUST 07: Dustin Brown of Germany in action against Thomaz Bellucci of Brazil in their first round match on Day 2 of the Rio 2016 Olympic Games at the Olympic Tennis Centre on August 7, 2016 in Rio de Janeiro, Brazil. (Phot...

Stettin statt Berlin: Mit dieser Entscheidung sorgte Dustin Brown im Deutschen Tennis Bund für mächtig Wirbel. Der 31-jährige Celler zog es nach seiner Verletzung bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (doppelter Bänderriss) vor, beim mit 106.500 Euro+H dotierten ATP-Challenger in Stettin (Polen) anstatt in der Davis-Cup-Relegation gegen Polen anzutreten. Brown wurde für seine Entscheidung öffentlich kritisiert und ist inzwischen vom DTB neben Mischa Zverev und Tobias Kamke für die Davis-Cup-Saison 2017 ausgeschlossen worden. Der Deutsch-Jamaikaner schlug via Twitter umgehend zurück und kritisierte die Entscheidung des Verbandes aufs Schärfste.

Aus sportlicher Sicht hat sich Browns Antreten in Stettin voll und ganz gelohnt. Denn der 31-Jährige hat beim Sandplatz-Challenger in Polen das Finale erreicht, verpasste seinen sein achten Turniersieg auf Challenger-Ebene allerdings deutlich. Brown unterlag im Finale gegen den Italiener Alessandro Giannessi mit 2:6, 3:6. Die Endspielteilnahme in Stettin hat für den Niedersachsen auch große Auswirkungen im ATP-Ranking. Bereits nach dem Einzug ins Viertelfinale stand fest, dass Brown eine neue Karriere-Bestmarke in der Weltranglisten aufstellen würde. Dank der erspielten 75 Punkte klettert "Dreddy" nun von Position 83 bis voraussichtlich unter die Top 70 - und rückt damit Landsmann Florian Mayer immer näher, der derzeit Deutschlands Nummer drei ist.

Hier die Ergebnisse aus Stettin.

Hot Meistgelesen

26.09.2020

French Open 2020: Neue Bälle? Nadal und Thiem sind nicht happy

29.09.2020

French Open 2020: Zverev und Thiem einig - New York schlägt Paris

28.09.2020

French Open 2020: Aus in Runde eins - Daniil Medvedev in Roland Garros weiter sieglos

28.09.2020

French Open 2020: Wahnsinn! Giustino schlägt Moutet in Sechs-Stunden-Marathon

29.09.2020

French Open 2020: Fünf Saiten gerissen! Zavatska muss mit Schläger von Coach weiterspielen

von tennisnet.com

Samstag
17.09.2016, 18:25 Uhr