ATP Cincinnati: Krankheit nicht auskuriert - Dominic Thiem muss zurückziehen

Dominic Thiem wird aufgrund einer Verkühlung nicht am ATP-Masters-1000-Turnier in Cincinnati teilnehmen. Der Österreicher will im Vorfeld der US Open kein Risiko eingehen.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 14.08.2019, 01:03 Uhr

Dominic Thiem in Montreal
© Getty Images
Dominic Thiem

Bei seiner Viertelfinal-Niederlage in Montreal hatte sich der Österreicher bereits müde gefühlt und  im Anschluss an das Match gegen Daniil Medvedev von einer Verkühlung gesprochen. Thiem reiste dennoch zum ATP-Masters-1000-Turnier nach Cincinnati und wollte trotz leichter Krankheit an den Start gehen.

Daraus wird nun jedoch nichts. In der Nacht auf Dienstag bekam der Lichtenwörther Fieber, das einen Auftritt in Ohio unmöglich machte. Bereits im Vorjahr musste der 25-Jährige für das Event in Cincinnati absagen. Punkte wird der Lichtenwörther daher nicht verlieren. Die US Open sind trotz der Absage nicht in Gefahr.

"Ich habe in der Nacht nun auch noch Fieber bekommen, daher musste ich nach dem Besuch beim Turnierarzt meinen Start sowohl heute im Doppel als auch morgen im Einzel zurückziehen", erklärte Thiem die Absage. "Es tut mir extrem leid, ich hätte so gerne gespielt. Doch so macht es keinen Sinn. Alles andere wäre viel zu riskant", so der Niederösterreicher weiter.

So macht es keinen Sinn.

Dominic Thiem

Bereits am Montag hatte Thiem Zweifel über einen Antritt geäußert: "Ich habe heute vielleicht eine Stunde trainiert, aber ich bin noch lange nicht bei 100 Prozent. Natürlich ist mein Ziel, dass ich am Mittwoch gescheit spielen kann. Aber wir werden sehen. Ich werde schauen, dass ich zwei ganz gute Trainingseinheiten habe, dann ist Doppel. Aber ich bin auch noch nicht zu 100 Prozent sicher, dass ich da spiele in Cincinnati."

Delbonis ersetzt Thiem in Cincinnati

Besonders wichtig sei es für ihn, bei den US Open gesund an den Start zu gehen. "Wenn ich zu früh zu viel mache, wird es längerfristige Auswirkungen haben auf New York und alles, was noch danach kommt", hatte der Weltranglistenvierte bei der obligatorischen Pressekonferenz vor Turnierbeginn erklärt.

In Cincinnati wird Thiem nun von Lucky Loser Federico Delbonis ersetzt. Der Argentinier bekommt es in der zweiten Runde mit Richard Gasquet zu tun. Wie genau es für Thiem weiter geht, ist noch unklar. Die US Open starten am 26. August - genügend Zeit also, um die Verkühlung auszukurieren. Im Vorjahr scheiterte der 25-Jährige in Flushing Meadows in einem epischen Viertelfinale an Rafael Nadal.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Meistgelesen

06.12.2019

ATP: Nadal reagiert scharf auf Kritik an seiner Tennisakademie

07.12.2019

Dominic Thiem und Rafael Nadal zurück im Training

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

06.12.2019

Caroline Wozniacki tritt nach den Australian Open zurück!

06.12.2019

Zverev, Thiem und Dimitrov mögen es im Urlaub heiß (und kalt)

von Nikolaus Fink

Dienstag
13.08.2019, 18:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.08.2019, 01:03 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic