ATP Delray Beach: Die Bryans als Hauptgang

Das ATP-Tour-250-Turnier in Delray Beach nimmt schön langsam Fahrt auf. Für zwei deutsche Turniersieger der Vorwoche war bereits in Runde eins Schluss.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 21.02.2019, 08:44 Uhr

Bob und Mike Bryan haben ihren Auftakt in Delray Beach erfolgreich bestritten
© Getty Images
Bob und Mike Bryan

Kevin Krawietz und Andreas Mies sind wohl bester Laune von Long Island nach Delray Beach gereist - die beiden Deutschen feierten bei den New York Open ihren größten Karriere-Erfolg, schlugen im Finale Santiago Gonzalez und Asam-Ul-Hag Qureshi in zwei Sätzen. Die Belohnung? Ein Treffen mit Bob und Mike Bryan.

Dies erachteten die Veranstalter des ATP-Tour-250-Turniers als so prominent, dass sie es prompt als das letzte Mittwoch-Match auf dem Center Court ansetzten. Eine schöne Kulisse für Krawietz und Mies, die dennoch nach etwas mehr als eineinhalb Stunden mit 6:7 (5) und 6:7 (3) als Verlierer vom Court gingen. Nicht ganz unwichtig auch für die Bryans - die waren in New York nämlich gleich bei ihrem ersten Auftritt ausgeschieden.

Aus deutscher Sicht ruhen die Doppel-Hoffnungen nun auf Tim Pütz, der mit Robert Lindstedt die Runde der letzten Acht erreicht hat.

Im Einzel-Wettbewerb sicherte sich John Isner mit einem glatten 6:4, 6:3 gegen Lukasz Lacko einen Platz im Viertelfinale, ebenso wie Daniel Evans, der dem Südafrikaner Lloyd Harris keine Chance ließ. Turnierfavorit Juan Martin del Potro muss am Donnerstag wieder ran. Gegen Reilly Opelka, auch einen Sieger von New York.

Hier das Einzel-Tableau in Delray Beach

Hier das Doppel-Tableau in Delray Beach

Hot Meistgelesen

29.06.2020

Alexander Zverev sorgt mit nächstem Party-Video für Entsetzen

28.06.2020

Adria-Tour: Wurde Novak Djokovic getäuscht?

30.06.2020

Ultimate Tennis Showdown: Dominic Thiem gut im Rennen, aber …

29.06.2020

Serbiens Premierministerin Ana Brnabic stellt sich vor Djokovic: "Lasst Novak in Ruhe"

01.07.2020

Dominic Thiem über Adria-Tour-Skandal: "Hätte nicht passieren dürfen"

von tennisnet.com

Donnerstag
21.02.2019, 09:53 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.02.2019, 08:44 Uhr