tennisnet.comATP › ATP 500 Wien

Jo-Wilfried Tsonga und Lucas Pouille nächste „Hochkaräter“ in Wien

Neben Andy Murray und Hausherr Dominic Thiem schlagen zwei weitere Weltklasse-Spieler in der Wiener Stadthalle auf.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 07.07.2016, 11:01 Uhr

Jo-Wilfried Tsonga

Das Teilnehmerfeld der Erste Bank Open 500 vom 22. bis 30. Oktober 2016 hat weiteren hochkarätigen Zuwachs erhalten! Nach den Startzusagen des Weltranglisten-Zweiten Andy Murray und von Lokalmatador Dominic Thiem hat Turnierdirektor Herwig Straka in dieser Woche in Wimbledon auch das Antreten der Franzosen Jo-Wilfried Tsonga und Lucas Pouille unter Dach und Fach gebracht. Ein Vorgeschmack, welch dramatisches und hochklassiges Tennis auf die Besucher beim ATP-World-Tour-500-Hartplatzturnier in der Wiener Stadthalle wartet, wurde gestern im "Rasentennis-Mekka" beim Viertelfinal-Duell der beiden Wien-Starter Murray und Tsonga geboten, das der Schotte nach packendem Schlagabtausch letztlich in fünf Sätzen für sich entschied .

3 Wimbledon-Viertelfinalisten am Start

Mit Murray, Tsonga und Pouille schlagen somit gleich drei Spieler bei dem mit 2.467.310 Euro dotierten Tennis-Highlight in der Stadthalle auf, die in Wimbledon das Viertelfinale erreicht haben. Der 22-jährige Pouille schaltete auf dem Weg dorthin unter anderen so klingende Namen wie den Argentinier Juan Martin del Potro oder den Australier Bernard Tomic aus. In der Runde der letzten Acht musste sich der Jungstar aus Frankreich zwar dem Tschechen Tomas Berdych geschlagen geben, dennoch wird Pouille am kommenden Montag mit Position 21 seine bisher beste Platzierung in der Weltrangliste einnehmen.

Vorfreude bei Tsonga: "Ganz spezielles Turnier für mich"

Pouilles Landsmann Tsonga blickt seinen Auftritten bei den Erste Bank Open 500 bereits voller Vorfreude entgegen: "Wien ist seit meinem Sieg im Jahr 2011 ein ganz spezielles Turnier für mich, daher freue ich mich schon sehr darauf, dorthin zurückzukehren. Die Fans sorgen für eine großartige Stimmung in der Halle, und den Spielern wird auch abseits der Tennisplätze sehr viel geboten. Dazu ist Wien eine wunderschöne Stadt."

Straka: "Von Pouille wird man noch sehr viel hören"

Turnierdirektor Herwig Straka hat in den vergangenen Wochen wieder ganze Arbeit geleistet, um den heimischen Tennisfans eine Top-Besetzung zu bieten: "Andy Murray spielt wohl die beste Saison seiner Karriere. Für viele Experten ist er heuer der große Favorit auf den Triumph in Wimbledon. Jo-Wilfried Tsonga hat im gestrigen Match gegen Murray gezeigt, dass seine Formkurve steil nach oben zeigt. Er zählt zu den Publikumslieblingen in Wien und fühlt sich deshalb in der Stadthalle auch extrem wohl. Lucas Pouille hat das Jahr 2016 als Nummer 78 begonnen und klopft nun bereits an die Tür zu den Top 20. Mit ihm kommt ein Spieler zu den Erste Bank Open 500, von dem man in Zukunft noch sehr viel hören wird", ist Straka überzeugt.

Ticketinformation: Eintrittskarten zwischen 27 und 73 Euro je nach Tag und Kategorie sind online auf www.erstebank-open.com , www.stadthalle.com , an den Kassen der Wiener Stadthalle, telefonisch unter 01 / 79 999 79 sowie bei "oeticket" erhältlich.

von tennisnet.com

Donnerstag
07.07.2016, 11:01 Uhr