Rado – Auch 2016 ein starker Partner der Erste Bank Open 500

Der Schweizer Uhrenhersteller hinterlässt seine Spuren im Tennissport.

von red
zuletzt bearbeitet: 18.10.2016, 00:00 Uhr

Rado - Wiener Stadthalle

Rado unterstützt bereits zum fünften Mal als offizieller Zeitnehmer die Erste Bank Open 500 in Wien. Vom 22. bis zum 30. Oktober 2016 wird Rado in der Erste Bank Wiener Stadthalle jede Sekunde der Spiele mit auffälligen Eckuhren in Form der sportlichen Rado HyperChrome zählen. Die Besucher bekommen zudem die Möglichkeit, im Rado Smash Corner die Geschwindigkeit ihres Aufschlags zu messen. Eröffnet wird das Tennisturnier mit dem Rado ProAm am 23. Oktober, wo Promis auf Profis auf dem Court aufeinander treffen. Der 27. Oktober wird allen Rado-Fans gewidmet: Solange der Vorrat reicht, werden ab dem 5. Oktober in der Rado Boutique jedem Besucher bei Vorlage seiner Rado-Uhr zwei Gratistickets für den Rado-Day reserviert.

On-court chic: Rado HyperChrome Match Point

Sportlich, raffiniert und vom Tennis inspiriert ist die offizielle Uhr der Erste Bank Open 500 - die Rado HyperChrome Match Point ist auf 999 Stück limitiert. Dieser Chronograph mit Tachymeter-Skala besteht aus einem Monobloc-Gehäuse und einem Armband aus matter Plasma-Hightech-Keramik mit polierten Mittelgliedern. Der Bezug zum Tennissport wird im Zifferblatt in der mitlaufenden Sekunde, die bei 00, 15 und 40 markiert ist und der Chronographenminute bei 30 sowie beim netzartigen Design auf der Chronographenstunde deutlich.

Rado ProAm der Erste Bank Open 500

Wenn Promis auf Tennisprofis beim sportlichen Schlagabtausch treffen, dann ist wieder Rado-ProAm-Zeit! Am Sonntag, 23. Oktober, werden im Wiener Colony Club neben zahlreichen Tennisassen auch prominente Sportler sowie Persönlichkeiten aus der Society-Welt die Filzkugeln über das Netz jagen.

Spiel, Satz und Sieg am Rado-Day

Der 27. Oktober 2016 steht ganz im Zeichen von Rado. Wer an diesem Tag seine Rado-Uhr am Handgelenk trägt, erhält für sich und einen Gast ein kostenloses Ticket für das Turnier. Die Plätze sind begrenzt und werden nach dem "first come, first serve"-Prinzip ab dem 5. Oktober in der Rado Boutique (Kärntner Straße 18, 1010 Wien) vergeben.

von red

Dienstag
18.10.2016, 00:00 Uhr