Dominic Thiem – „Es ist viel mehr Vorfreude dabei“

Österreichs Shootingstar zeigt sich bereit für die Kür auf Kitzbüheler Sand und macht keinen Hehl aus seinem großen Ziel.

von MaWa
zuletzt bearbeitet: 17.07.2016, 00:00 Uhr

Dominic Thiem

Dass Dominic Thiem seit Samstag in der Gamsstadt trainiert , ist unübersehbar: Schon bei seinen ersten beiden Trainingssessions säumten unzählige Fans die Trainingscourts und erlebten ein fittes und sehr gut gelauntes österreichisches Tennis-Aushängeschild: "Es ist gut, wenn viele Fans da sind und zuschauen. Ich hoffe, dass es ab Dienstag richtig voll wird", freute sich die Nummer neun der Welt auf das siebte Antreten in Kitzbühel.

Bei der Auftakt-Pressekonferenz zu den Generali Open Kitzbühel unterstrich Thiem am Sonntag seine Ambitionen auf die Gamstrophäe: "Ich habe hier ein großes Ziel und hoffe, dass ich das schaffen kann. Ich habe immer gesagt, dass ich mindestens einmal in meiner Karriere die Gamstrophäe in Händen halten möchte." Auch die überstandene Krankheit, die ihn zuvor zur Absage für Hamburg gezwungen hatte , sollte dabei kein Thema mehr sein: "Den richtigen Touch habe ich schon wieder am Schläger. Ich mag Kitzbühel und die Höhenlage kommt meinem Spiel entgegen. Klar hat die Krankheit etwas Substanz gekostet, andererseits hat mein Körper diese Pause einfach gebraucht und sie sich offensichtlich genommen", so der 22-Jährige.

Super-Mittwoch wird Tennisfest für Top-10-Thiem

Seinen ersten Auftritt als Top-Ten-Spieler auf österreichischem Boden zu absolvieren, sei laut Thiem ein Ansporn: "Ich komme mit einem super Gefühl nach Kitzbühel. Heuer ist es nochmal besser als die ersten Male, es ist viel mehr Vorfreude dabei. Früher war ich nervöser. Mittlerweile habe ich aber einige Matches und Turniere auf der Tour gespielt und weiß, was mich erwartet. Und natürlich spiele ich auch auf einem viel besseren Level. In den Top Ten zu sein, ist ein super Gefühl, es ist extrem schwer in die ersten Zehn zu kommen. Jetzt gilt es, mich lange in den Top Ten zu halten, und ich hoffe, dass ich in Kitzbühel schon einmal kräftig dafür Punkte sammeln kann."

Am Super-Mittwoch der Generali Open schlägt Thiem im Hauptmatch des Tages ab 17:30 Uhr auf, Wunschgegner wäre Jürgen Melzer : "Auf ein Duell mit Jürgen würde ich mich sehr freuen. Es freut mich extrem, dass er mit seiner Schulter jetzt schonein Best-of-five-Match spielen kann . Es ist wichtig für den Tennissport in Österreich, dass Jürgen wieder fit ist." Für das erste Antreten von Thiem haben sich auch die Veranstalter einiges einfallen lassen: "Es wird eine große Überraschung für Dominic geben. Für die Fans haben unsere Bars länger geöffnet, neben einem Live-DJ wird es auch diverse Thiem-Getränke-Specials geben", erklärte Turnierdirektor Alexander Antonitsch .

Österreicher-Dienstag: 3 Einzel, Doppel Thiem/Novak

Eine außergewöhnliche Premiere wartet auch am Dienstag: Dann wird Österreichs Nummer eins zum ersten Mal auf ATP-Ebene mit Kumpel Dennis Novak im Doppel zu sehen sein, wo sie auf keine geringere Paarung als Julian Knowle und den Tschechen Lukas Rosol treffen: "Auch auf das Doppel freue mich extrem, das wird sehr speziell. Wir sind beste Freunde und es war ein Traum von uns beiden, dass wir auf höchstem Level gemeinsam Doppel spielen. Dennis ist ein richtig guter Spieler und wird es hoffentlich im nächsten Jahr auch aus eigener Kraft ins Hauptfeld der Generali Open schaffen", meinte Thiem über seinen gleichaltrigen Doppelpartner.

Mit dem Österreicher-Dienstag, an dem sowohl Jürgen als auch Gerald Melzer und Dennis Novak mit ihren Erstrunden-Partien auf dem Kitzbüheler Sand stehen werden, sowie dem Doppel Thiem/Novak und dem darauffolgenden Super-Wednesday geht es in der Gamsstadt bereits zu Beginn der Turnierwoche 2016 Schlag auf Schlag. "Die Wettervorhersagen sind gut, der Ticketvorverkauf läuft ebenfalls erfreulich. Zu 80 Prozent sind wir an diesen beiden Tagen bereits ausverkauft. Tennisfans sollten sich davon aber nicht abschrecken lassen, sowohl für Dienstag als auch für Mittwoch gibt es noch Karten an der Tageskassa", erklärte Antonitsch.

von MaWa

Sonntag
17.07.2016, 00:00 Uhr