Halbfinale! Julian Knowle findet wieder auf die Siegerstraße zurück

Der Ex-Weltranglisten-Sechste und US-Open-Sieger aus 2007 im Doppel verbucht in der Schweiz bisher schon zwei Siege.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 18.05.2016, 21:55 Uhr

Julian Knowle - Florian Mayer

Nur vier Matcherfolge bei acht Turnierantritten waren Julian Knowle bis vor kurzem 2016 auf der ATP-Tour vergönnt gewesen. Letzte Woche war für ihn in Rom gar auf Challenger-Ebene bereits im Viertelfinale das Aus gekommen. Doch bei den Banque Eric Sturdza Geneva Open hat der heimische Routinier jetzt, zumindest fürs Erste, wieder auf die Siegerstraße gefunden. Der seit 29. April 42-Jährige steht in Genf zum dritten Mal in diesem Jahr nach Auckland und München im Doppel-Halbfinale eines ATP-World-Tour-250-Events. Der Vorarlberger schlug am Mittwoch im Viertelfinale der Sandplatzveranstaltung in der Schweiz mit dem Tschechen Lukas Rosol die Niederländer Wesley Koolhof und Matwe Middelkoop mit 6:7 (6), 7:5, 10:7.

Marach mit Erfolg revanchiert

Knowle/Rosol hatten schon am Sonntag zu Beginn Aliaksandr Bury (Weißrussland) und Igor Zelenay (Slowakei) mit 7:6 (2), 6:2 besiegt. Gegen Koolhof/Middelkoop legten sie dann nach und revanchierten hiermit Oliver Marach : Der Steirer war, mit dem Franzosen Fabrice Martin zweitgesetzt, in Runde eins knapp mit 4:6, 6:2, 8:10 an den "Oranjes" gescheitert. Den ersten Satz verspielten Knowle/Rosol zwar noch trotz 5:3-Führung im Tiebreak, im zweiten machten sie dafür Aufschlagverluste zum 1:2 und 3:4 jeweils postwendend wett und erzwangen durch ein weiteres Break im letzten Game das Match Tiebreak. Dort lagen sie mit 2:4 und - nach in der Zwischenzeit 6:4-Führung - 6:7 zurück, bloß um mit dem Gewinn der letzten vier Punkte doch den Sieg zu fixieren. Ihre Gegner im Kampf um ein Finalticket werden erst ermittelt.

Hier die Ergebnisse aus Genf: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Mittwoch
18.05.2016, 21:55 Uhr