Im Re-Live: Dominic Thiem unterliegt Marco Cecchinato in Genf in zwei Sätzen

Dominic Thiem ist auch beim ATP-250-Event von Genf in der ersten Runde gescheitert. Gegen Marco Cecchinato setzte es am Montag eine Niederlage in zwei Sätzen. Hier könnt ihr das Match im Re-Live nachlesen, hier geht es zum Spielbericht. 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.05.2022, 19:46 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]
19:50 Uhr

Verabschiedung

Damit müssen wir uns mit einer Enttäuschung aus österreichischer Sicht aus dem Liveticker verabschieden. Die nächste Chance auf einen Triumph hat Dominic Thiem kommende Woche unterm Eiffelturm. Motto: Es wird nicht einfacher. Wir werden die French Open aber natürlich wie gewohnt umfassend begleiten und freuen uns bereits, wenn wir uns auf dem ein oder anderen Wege lesen werden. Bleibt bis dahin am Ball, bis bald!

19:48 Uhr

Heute hatte...

... Thiem zusammen mit dem Duell mit John Millman in Belgrad die bislang beste Chance auf den ersten Sieg seit dem Comeback. Unterm Strich haben heute jedoch erneut ein paar Prozent gefehlt. Insbesondere, was das Spiel in den entscheidenden Momenten betrifft. 0/7 verwertete Breakchancen sprechen Bände.

19:44 Uhr

Damit...

... muss Dominic Thiem auch das sechste Spiel seit seinem Comeback auf die ATP-Tour verloren geben und reist ohne das Gefühl eines Sieges zu den French Open, die am 22. Mai ihren Start finden werden. Nicht erst seit dem heutigen Auftritt ist die Erwartungshaltung für das erste Major des Jahres eine äußerst geringe.

19:43 Uhr

Fazit #2

Das ist sehr ernüchternd. Gefühlt war dieses Match hier und heute ein Schritt zurück für Dominic Thiem. Bei allem Respekt vor Marco Cecchinato, der für seinen ersten Sieg auf ATP-Level seit August des letzten Jahres (!) eine starke Leistung auf den Platz gebracht hat. Bei Thiem hingegen war es neben der Chancenverwertung wohl auch die shot-selection in den entscheidenden Momenten. Ein entscheidendes Returnspiel gegen den Matchverlust mit drei Fehlern ohne Not zu beginnen, ist - gelinde gesagt - suboptimal.

19:41 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 4:6

Dominic Thiem verschlägt zum Start in dieses Game eine aussichtsreiche Vorhand. Das hilft nur bedingt. Und auch der nächste Fehler fällt in die Kategorie "vermeidbar". Thiem macht Druck, rückt auf und schlägt den Volley ins Netz. Nach einem Returnfehler gibt es drei Matchbälle für Marco Cecchinato. Das waren nun drei Fehler ohne Not vom Österreicher, wohlgemerkt. Der zweite sitzt. Schöner One-Two-Punch vom 29-Jährigen.

19:37 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 4:5

Jetzt müssen es diese Punkte wie zum 15:15 sein, an denen sich der Österreicher hochzieht. Schöne Vorhand inside-in. Cecchinato hilft in der Folge auch etwas mit, begeht zwei Fehler mit der Rückhand. Zwei Spielbälle für Thiem. Der erste sitzt. Thiem bleibt im Match.

19:34 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 3:5

Marco Cecchinato lässt Thiem beim Stand von 0:15 zwei mal zurück in den Ballwechsel, der Österreicher kann daraus keinen Profit schlagen. Ebenso, wie aus dem etwas zu hoch geratenen Stopp des Italieners, den Thiem erläuft, die Antwort aber ins Netz legt. Cecchinato legt ein Ass hinterher und hat zwei Spielbälle. Jetzt kann es sehr, sehr schnell gehen. Der erste sitzt. 5:3.

19:31 Uhr

Das passt...

... derzeit einfach ins Bild. Thiem trifft in den entscheidenden Momenten entweder die falsche Entscheidung oder sieht sich mit ganz starkem Tennis seiner Kontrahenten konfrontiert. Und selbst gibt es leider (zu) häufig Games wie dieses eben. In dem Thiem zu viel anbietet und es dann nicht vollbringt, auch einmal selbst Chancen abzuwehren. Nun ist das Break nicht die Kür, sondern die Pflicht!

19:29 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 3:4

Cecchinato mit dem gefühlt zehnten Stopp in diesem Satz - Thiem findet darauf noch zu selten die richtige Antwort. Auch, wenn der Österreicher diese zumeist erläuft. Und so gibt es wenig später - aus dem Nichts - zwei Breakchancen für den Italiener. Thiems Rückhand springt vom Netzband auf der eigenen Seite zurück. Den ersten kann der Österreicher mit starkem Angriffstennis verhindern, der zweite sitzt dann. Weil Thiem einen ganz einfachen Volley ins Aus setzt. Ist das bitter.

19:25 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 3:3

Aufstehen, miteinander! Was für ein Punkt von Dominic Thiem! Der Österreicher bringt den Tweener an - und wie. Wunderbarer Start in dieses Rückschlagspiel. Cecchinato kontert mit einer Vorhand auf die Linie (und einem finalisierenden Smash). Was. Ist. Denn. Hier. Los?! Nahezu eine Kopie des vorherigen Punktes - erneut bringt Thiem den Tweener an. Nun sieht Marco Cecchinato schon etwas ratlos aus. Kontert aber stark mit einem erfolgreichen Serve-and-Volley - 30:30. Wenig später gibt es einen Spielball für den Italiener, Aufschlagwinner. Der sitzt. Starke One-Two-Punch-Kombination.

19:21 Uhr

Langsam, aber sicher...

... nähert sich Durchgang zwei der entscheidenden Phase. Wer diese in Ton und Bild verfolgen möchte, ist bei Sky gut aufgehoben. Wir versuchen aber natürlich weiterhin, euch dieses Spiel so gut es geht miterleben zu lassen.

19:20 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 3:2

Thiem ist nun gefühlt der besseren Spieler, agiert von der Grundlinie variabler wie auch sicherer. Aber muss natürlich aufpassen, denn die vergebenen Chancen können sich natürlich rächen. Ein 0:15 in diesem Aufschlagspiel kann der Österreicher stark ausbessern - zu 15 geht´s zum 3:2.

19:17 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 2:2

Zumindest von der Einstandseite hat Thiem nun aber merklich Oberwasser. Nach einem langen Vorhandslice von Thiem verschlägt Cecchinato eine Rückhand. Der Österreicher verschlägt beim folgenden Breakball eine Vorhand. Etwas leichtfertig, wie Thiem mit seinen Chancen umgeht. Denn der Italiener weiß das zu nutzen: Und bringt sein Aufschlagspiel nach einem Vorhandfehler auch durch.

19:15 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 2:1 Einstand

Thiem erhält den Druck aufrecht, spielt zunächst einen guten Rückhandreturn und dann eine feine Rückhand cross hinterher. Nächste Breakchance. Bärenstark abgewehrt! Wieder ist es der Aufschlag nach außen, diesmal in Kombination mit einem sehenswerten Stopp. Die nächste Gelegenheit auf das Break folgt auf dem Fuß, Thiem retourniert nun weitaus besser - und zwingt Cecchinato damit immer wieder zu Fehlern. Wieder abgewehrt. Wieder mit dem Aufschlag nach außen. Einstand.

19:13 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 2:1 Einstand

Thiem kommt unter kräftiger Mithilfe von Marco Cecchinato zu einem 0:30. Jetzt gilt es, eine solche Chance auch einmal in Zählbares umzumünzen. Was der Italiener dann aber macht, ist großer Sport! Guter Stopp, guter Lob von Thiem - Cecchinato spielt im Zurücklaufen aber einen ganz feinen Lobball. Dann aber unterläuft dem 29-Jährigen ein Doppelfehler - zwei Breakchancen für Dominic Thiem. Cecchinato wehrt ab! Auch, weil Thiem einen machbaren Slice ins Aus setzt. Einstand.

19:08 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 2:1

Auch der nächste Aufschlag Thiems bleibt unretourniert. Cecchinato diskutiert mit dem Linienrichter, benötigt offenbar mehr Platz beim Return. Eigenartige Situation. Thiem kann daraus keinen Profit schlagen, weil der Italiener einen Stoppball stark erläuft und vor allen Dingen kontert. Spielball für Thiem. Und der sitzt nun auch. Wichtiger Spielgewinn.

19:05 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 1:1 Einstand

Dominic Thiem geht beim Stand von 0:15 durchaus hohes Risiko und versucht es mit dem zweiten Aufschlag mit einem Serve-and-Volley. Mit Erfolg. Unter Druck ist der Österreicher in diesem Game aber dennoch, zum 15:30 unterläuft dem 28-Jährigen der zweite Fehler ohne Not. Dementsprechend wichtig ist es auch, dass Thiem dann aus der Defensive mit der Vorhand die Linie findet - 30 alle. Einen Breakball für Cecchinato gibt es dennoch: Doppelfehler. Das ist derzeit leider auch ein Teil der Geschichte. Abgewehrt! Aufschlagwinner. Einstand.

19:01 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 1:1

Aber auch Marco Cecchinato findet früh in Satz zwei ein bärenstarkes Aufschlagspiel - schnell gibt es drei Spielbälle für den 29-Jährigen. Zu Null gleicht Cecchinato aus.

18:58 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6, 1:0

Erfolgreicher One-Two-Punch von Thiem zum Start in Satz zwei. Richtig fein ist dann aber der Punkt zum 40:15: Thiem macht mit der Vorhand mächtig Dampf, rückt auf und spielt einen sehenswerten Volley-Stopp. Das war schon fast Vintage-Thiem, dieser Punktgewinn. Wenig später geht auch das Game an den Österreicher. Guter Start in Durchgang zwei.

18:54 Uhr

Fazit #1

45 Prozent erste Aufschläge haben bei Dominic Thiem nur den Weg ins Feld gefunden. Damit macht sich der Österreicher das Leben nicht unbedingt leichter. Insgesamt ist es aber etwas zu wenig Druck, den der 28-Jährige auf Marco Cecchinato ausüben kann. Dieser wiederum hat vor allem in den engen Momenten die besseren Lösungen parat gehabt, zwei Breakchancen Thiems vereitelt und selbst eine seiner beiden verwertet. Es braucht eine Leistungssteigerung.

18:52 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:6

Thiem holt sich den so wichtigen ersten Punkt in diesem Rückschlagspiel, hat dabei mit einem etwas eigenwilligen Ballsprung von der Linie auch etwas Glück. Und Marco Cecchinato? Der ist wieder einmal mit dem Aufschlag nach außen erfolgreich. Thiem hat mit dem Return zumindest sichtlich etwas anderes versucht. Von da an hat Thiem keinen Zugriff auf dieses Game, Cecchinato holt sich beim Stand von 40:15 die ersten beiden Satzbälle. Der erste sitzt, feiner One-Two-Punch des Italieners.

18:49 Uhr

Thiem vs Cecchinato 3:5

Für Thiem geht es nun in jedem Aufschlagspiel ums Überleben in diesem Satz. In diesem Game macht der US-Open-Sieger aus 2020 seine Sache tadellos, holt sich auch aufgrund guter Aufschläge zu 15 den Spielgewinn. Jetzt gilt es auch als Returnspieler!

18:45 Uhr

Was bislang auffällt:

Thiem agiert weniger fehleranfällig als noch in Rom und Madrid. Der Österreicher geht von der Grundlinie aber auch nur moderates Risiko - dementsprechend wenige Gewinnschläge feuert der ehemalige Weltranglistendritte auch auf die Seite von Cecchinato. Der Return ist und bleibt indes eine weitere große Baustelle seit dem Comeback: Auch, wenn der Italiener das auf der Vorhandseite mit dem Kickaufschlag sehr gut macht, hier gilt es alsbald Lösungen zu finden!

18:44 Uhr

Thiem vs Cecchinato 2:5

Thiem schüttelt sich kurz und startet mit einem starken Passierschlag ins folgende Rückschlagspiel. Fängt sich dann aber zum wiederholten Male eine One-Two-Punch-Kombination nach dem Kickaufschlag nach Außen auf der Vorteilseite. Das macht Marco Cecchinato bislang äußerst gut. Unter Druck ist der Italiener jedoch auch in diesem Aufschlagspiel, Thiem holt sich nach einem Vorhandfehler das 15:30. Der Italiener befreit sich gut aus dieser Situation, kommt mit etwas Glück zu einem Spielball. Wieder ist es der Aufschlag auf die Rückhand des Österreichers, der diesem den Erfolg bringt. Das muss Thiem langsam, aber sicher in den Griff bekommen.

18:40 Uhr

Thiem vs Cecchinato 2:4

Dominic Thiem verzieht die Vorhand inside-out um einige Zentimeter und sieht sich mit einem 15:30 konfrontiert. Die Situation wird wenig später nicht besser: Cecchinato mit einem starken Return und einer druckvollen Vorhand, Thiem kann sich nicht aus der Defensive befreien. Zwei Breakchancen. Die erste vereitelt Thiem mit moderatem Angriffstennis, beim zweiten wird der Niederösterreicher dann aber mit der Rückhand zu lange. Das erste Break geht an den Italiener.

18:35 Uhr

Thiem vs Cecchinato 2:3

Marco Cecchinato hat den Dropshot schon wieder ausgepackt, diesmal mit einigen wenigen Prozentpunkten zu wenig Präzision - Thiem kommt zum 15:15. Beim Stand von 15:30 gibt es den nächsten Stoppball zu sehen, der Österreicher ist zwar da, schiebt die Vorhand aber knapp ins Aus. Da war mehr drinnen. So holt sich Cecchinato den Spielball, mächtige Vorhand exakt auf die Linie. Und auch die nächste Vorhand schlägt unerreichbar für Thiem ein. Hohes Risiko, das hier bislang belohnt wird.

18:31 Uhr

Wer...

... sich zusätzlich zu unseren Textwüsten auch etwas Bewegtbild wünscht: Bei Sky und TennisTV seid ihr in Genf live dabei.

18:30 Uhr

Thiem vs Cecchinato 2:2

Thiems erster Stoppversuch beim Stand von 15:0 verhungert im Netz, da haben wir von Cecchinato bislang feinere Varianten gesehen. Der sich nach einem Fehler erstmals sichtlich ärgert und einer Bande einen kleinen Tritt verpasst. Die Stimmung beim Italiener dürfte sich nach dem folgenden Punkt nicht unbedingt bessern: Thiem macht mit der Vorhand Dampf und erzwingt den Fehler - zwei Spielbälle. Der erste sitzt. Gutes Game von Thiem!

18:25 Uhr

Thiem vs. Cecchinato 1:2

Die Antwort von Cecchinato ist stark: Aufschlagwinner durch die Mitte. Dann leistet sich der Italiener jedoch einen vermeidbaren Fehler am Netz. Bislang ist noch wenig Konstanz eingekehrt. Auf beiden Seiten. Den nächsten Spielball erspielt sich erneut Cecchinato, der zum wiederholten Male einen erfolgreichen Stoppball einstreut. Wieder abgewehrt. Schöner Rückhandreturn von Dominic Thiem, der sich dann aber einen vermeidbaren Vorhandfehler leistet. Und jetzt ist das Game auch durch für den Italiener. Diesen Return hätte Thiem natürlich gerne auf der Linie gesehen. Wir auch.

18:22 Uhr

Thiem vs. Cecchinato 1:1 Einstand

Thiem spielt von der Grundlinie ohne das letzte Risiko, aber dafür mit guter Länge. Immer wieder reagiert Cecchinato darauf mit vermeidbaren Fehlern - Breakball Nummer zwei. Diesmal überpowert Thiem jedoch von der Grundlinie - Einstand. Dann muss der Stuhlschiedsrichter erstmals von seinem Sitz in eine Diskussion, der Outruf nach einem Slice von Thiem wird overruled, es bleibt beim Einstand.

18:19 Uhr

Thiem vs. Cecchinato 1:1 Einstand

Cecchinato beweist mit dem Dropshot-Winner zum 30:0 viel Gefühl, Thiem kann nach einem starken Return ausgleichen. Wieder vertraut der Österreicher auf eine Rückschlagposition weit, weit hinter der Grundlinie. Dementsprechend bietet es sich auch an, einen Breakball so abzuwehren, wie Cecchinato das beim Stand von 30:40 per excellence macht. Herrliche Aufschlag-Stopp-Kombination vom Italiener. Einstand.

18:19 Uhr

Thiem vs. Cecchinato 1:1 Einstand

Cecchinato beweist mit dem Dropshot-Winner zum 30:0 viel Gefühl, Thiem kann nach einem starken Return ausgleichen. Wieder vertraut der Österreicher auf eine Rückschlagposition weit, weit hinter der Grundlinie. Dementsprechend bietet es sich auch an, einen Breakball so abzuwehren, wie Cecchinato das beim Stand von 30:40 per excellence macht. Herrliche Aufschlag-Stopp-Kombination vom Italiener. Einstand.

18:15 Uhr

Thiem vs. Cecchinato 1:1

Dominic Thiem muss von Beginn an weitaus härter für seine Punkte arbeiten, bekommt in den Ballwechseln mit Cecchinato jedoch gut Rhythmus. Den gilt es auch zu finden, nach einem Rückhandfehler sieht sich Thiem mit einem 15:30 konfrontiert. Nach einer durchaus sehenswerten Rallye, in der der Österreicher seinen Kontrahenten mit einem kurzen Slice aus der Reserve locken konnte, gibt es jedoch einen Spielball für den 28-Jährigen. Und der sitzt. Cecchinato wird nach einem Rahmentreffer zu lang.

18:09 Uhr

Thiem vs. Cecchinato 0:1

Ganz zügiger Beginn von Marco Cecchinato, der den Aufschlag früh gut spürt. Und zu Null auf 1:0 stellt.

18:08 Uhr

So, genug geredet,...

.. los geht's! Wir wünschen beste Unterhaltung!

18:07 Uhr

Heute wird...

... es für Dominic Thiem auch darum gehen, sich auch einmal einen ordentlichen Spielverlauf zu erkämpfen. Denn - und das hat der Österreicher selbst betont: Einen Satz mit einem frühen Break einmal nach Hause zu spielen, wäre eine Erfahrung, die der 28-Jährige sehr gerne alsbald für 2022 nachholen möchte.

18:06 Uhr

Worauf wird heute besonders achten?

Auf die Vorhand, wie bereits in den letzten Spielen des Österreichers. Diese war zunächst etwas lasch, hat in den vergangenen Spielen zwar an Power zugenommen, dabei jedoch aber auch einige Abgründe in Sachen Fehler ohne Not offenbart. Das Powertennis, mit dem sich Thiem die Gegner von der Grundlinie herrichtet, war zuletzt nur phasenweise zu sehen.

18:04 Uhr

Kamil Majchrzak...

... wartet übrigens auf den Sieger des heutigen Abends. Der Pole hat am Sonntag Alexander Bublik besiegen können. Dass es für den Kasachen freudigere Tätigkeiten gibt als auf Sand zu spielen, dürfte gemeinhin bekannt sein.

18:03 Uhr

Die Spieler...

... haben den Court soeben betreten, Marco Cecchinato hat den Coin Toss für sich entschieden. Der Italiener wird in wenigen Minuten mit Aufschlag eröffnen.

17:54 Uhr

In knapp...

... zehn Minuten kann es in der Schweiz losgehen. Wir holen uns noch ein Käffchen und freuen uns dann auf ein spannendes Auftaktspiel in Genf. Und geben mal einen ganz vorsichtigen Tipp ab: Heute reißt die Niederlagenserie bei Dominic Thiem.

17:52 Uhr

Die lange...

... Absenz von der ATP-Tour schlägt sich bei Thiem übrigens immer mehr auch im Ranking nieder. Seit dieser Woche wird der ehemalige Weltranglistendritte nur noch auf Platz 194 geführt. Geht also qua Weltranglistenplatz sogar als Außenseiter in das heutige Rematch mit Cecchinato.

17:50 Uhr

Dominic Thiems...

... Bilanz liest sich da freilich nicht besser. Die ersten fünf Matches dieses Jahres gingen verloren, seit drei Spielen wartet Thiem auf einen Satzgewinn. Den soll es heute geben, denn auch, wenn es die Ergebnisse nicht unbedingt suggerieren: Zuletzt ging es langsam, aber sicher nach oben beim Österreicher.

17:48 Uhr

Den Italiener...

... und Dominic Thiem eint nämlich, dass sie sich beide in einer durchaus schwierigen Phase ihrer Laufbahn befinden. Thiem - nahezu ein Jahr verletzungsbedingt der ATP-Tour ferngeblieben - ist 2022 noch ohne Sieg, Cecchinato hat seinen ersten Erfolg erst in Genf feiern dürfen. Zuvor setzte es für den 29-Jährigen auf Challenger- und ATP-Tour sage und schreibe elf Niederlagen in Serie.

17:46 Uhr

Thiem vs. Cecchinato,...

... da klingelt doch was. Ziemlich exakt vier Jahre ist es nämlich her, da sind sich diese beiden Herren am Court Philippe Chatrier gegenübergestanden. Im Halbfinale der French Open. Bei allem Optimismus: Ein vergleichbares Niveau wird es heute wohl kaum zu sehen geben.

17:34 Uhr

Nachdem...

...Ilya Ivashka und Marcos Giron zum Start in den Tag über drei Sätze gegangen sind (mit dem besseren Ende für ersteren), haben Federico Delbonis (Zweisatzerfolg über Ricardas Berankis) und Richard Gasquet (Zweisatzsieg über John Millman) gehörig aufs Gas gedrückt. Nun darf man sich in der Schweiz also eine kurze Pause genehmigen, bis Dominic Thiem ins Turniergeschehen eingreifen wird.

17:32 Uhr

Begr

Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker zu Dominic Thiems Erstrundenduell mit Marco Cecchinato beim ATP-250-Event von Genf. Um Punkt 18:00 Uhr geht es los in der Schweiz!

Dominic Thiem trifft auf Marco Cecchinato
© Getty Images
Dominic Thiem trifft auf Marco Cecchinato

Dominic Thiem will beim ATP-250-Turnier in Genf den ersten Sieg in der laufenden Saison einfahren. In der ersten Runde trifft der Niederösterreicher auf Marco Cecchinato. Das bisher einzige Duell der beiden auf der Tour entschied Thiem im Halbfinale der French Open 2018 in drei Sätzen für sich.

Thiem vs. Cecchinato - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Dominic Thiem und Marco Cecchinato gibt es ab 18:00 Uhr live im TV und Livestream bei Sky Sport Austria sowie in unserem Liveticker.

Das Einzel-Tableau in Genf

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

21.06.2022

Bresnik zu Medvedev-Eklat: „Irgendwann ist der Autoritätsverlust zu hoch“

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

von tennisnet.com

Montag
16.05.2022, 19:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.05.2022, 19:46 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic