ATP Halle: Jan-Lennard Struff knapp gescheitert

Beim ATP-Tour-500-Turnier in Halle/Westfalen ist Jan-Lennard Struff nach einer Drei-Satz-Niederlage gegen Karen Khachanov ausgeschieden. Letzter verbliebener Deutscher im Tableau ist damit Alexander Zverev.

von SID
zuletzt bearbeitet: 19.06.2019, 16:16 Uhr

Jan-Lennard Struff ist in Halle ausgeschieden
© Getty Images
Jan-Lennard Struff ist in Halle ausgeschieden

Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff hat den Einzug ins Viertelfinale beim ATP-Turnier in Halle/Westfalen verpasst. Der 29-Jährige aus Warstein, der am Dienstag zum ersten Mal nach sechs vergeblichen Anläufen die Auftaktpartie bei seinem Heimturnier gewonnen hatte, verlor im Achtelfinale gegen den an Nummer drei gesetzten Russen Karen Khachanov nach 1:43 Stunden mit 3:6, 6:3, 4:6.

Von den sechs deutschen Startern im Einzel ist damit Spitzenspieler Alexander Zverev (Hamburg) der einzige verbliebene. Ob der 22-Jährige zu seinem Achtelfinale am Donnerstag gegen den US-Amerikaner Steve Johnson antreten kann, ist aber noch offen. Bei seinem Auftaktsieg gegen den Niederländer Robin Haase hatte sich Zverev bei einem Ausrutscher eine Verletzung im linken Knie zugezogen und seinen Start im Doppel am Dienstag vorsorglich abgesagt.

Hier das Einzel-Tableau in Halle

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von SID

Mittwoch
19.06.2019, 16:16 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.06.2019, 16:16 Uhr