ATP Hamburg: Koepfer als letzter Deutscher ausgeschieden

Premiere verpatzt: Bei seinem ersten Auftritt bei einem ATP-Turnier in Deutschland vor Publikum hat Dominik Koepfer eine Niederlage einstecken müssen. Der 26-Jährige aus Furtwangen unterlag im Achtelfinale des traditionsreichen Turniers am Hamburger Rothenbaum dem Spanier Roberto Bautista Agut nach 125 Minuten mit 3:6, 6:3 und 3:6.

von SID
zuletzt bearbeitet: 23.09.2020, 21:01 Uhr

Die Einzelkonkurrenz bei der mit 1,2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung findet somit ohne deutsche Beteiligung statt. Denn zuvor hatte auch Yannick Hanfmann die Segel streichen müssen. Einen Tag nach seinem überraschenden Erstrundensieg gegen den an Nummer drei gesetzten Franzosen Gael Monfils verlor der Karlsruher gegen Cristian Garin aus Chile mit 2:6, 6:7 (3:7).

Koepfer startete gegen Bautista Agut, Nummer elf der Weltrangliste, mit einem Break, verlor dann jedoch zunächst seine Linie und dann den ersten Satz. Im zweiten Durchgang stieg die Fehlerquote des Spaniers, sein Gegenüber verwandelte gleich seinen ersten Satzball.

In der Schlussphase verließen Koepfer sichtlich die Kräfte. Bautista Agut brauchte den Ball nur noch im Spiel zu halten, die Fehler machte sein Kontrahent. Nach 2:3-Rückstand gewann der 32-Jährige vier Spiele in Serie, schon der erste Matchball saß.

Den vierten Turniertag eröffnen am Donnerstag Kevin Krawietz aus Coburg und der Kölner Andreas Mies. Die letztjährigen Sieger der French Open in der Doppel-Konkurrenz treffen im Viertelfinale um 10.30 Uhr auf Wesley Koolhof aus den Niederlanden und den Kroaten Nikola Mektic.

Hier das Einzel-Tableau in Hamburg

Hot Meistgelesen

18.10.2020

ATP Köln - Finale live: Alexander Zverev vs Felix Auger-Aliassime im TV, Livestream und Liveticker

19.10.2020

Roger Federer: "Mehr als zwei Stunden mit dem Racket momentan nicht drin"

17.10.2020

Nach Wien-Start: Novak Djokovic dürfte Paris Bercy auslassen

18.10.2020

ATP Köln II: Andy Murray und Roberto Bautista Agut müssen verletzungsbedingt zurückziehen

16.10.2020

Boris Becker über Novak Djokovic Finalniederlage gegen Rafael Nadal: "Hat im Herz weh getan"

von SID

Mittwoch
23.09.2020, 21:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 23.09.2020, 21:01 Uhr