ATP: Kaum zu glauben - die „normalen“ Rankings sind zurück

Nach einer schier endlos scheinenden Zeitspanne basiert die ATP-Weltrangliste nun endlich wieder auf den Ergebnissen der jeweils zurückliegenden 52 Wochen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.08.2022, 14:14 Uhr

Daniil Medvedev hat einige Punkte zu verteidigen
© Getty Images
Daniil Medvedev hat einige Punkte zu verteidigen

Die gute Nachricht zuallervorderst: das Erreichen des Achtelfinals beim ATP-Tour-250-Turnier in Buenos Aires im Februar 2012 hat keinen Einfluss mehr auf die aktuelle ATP-Weltrangliste. Nun, ganz so schlimm war es tatsächlich nicht, aber bis zum Beginn des Masters-1000-Events in Cincinnati Anfang dieser Woche wurde tatsächlich noch ein paar Punkte aus Kanada 2019 mitgeführt. Zum Schutz der Spieler, die diese Punkte mangels Austragung nicht verteidigen. Ab sofort wird aber wieder nur noch auf die letzten 52 Wochen zurückgeblickt. Und da hat nach wie vor Daniil Medvedev die Nase vorne.

Hier ist allerdings ein großes Sternchen anzubringen: Denn der objektive Beobachter wird den Eindruck nicht los, dass dem immer noch besten Spieler der Welt solide 10.000 Punkte, nun ja, vorenthalten wurden. Denn aufgrund seines Verzichts auf die Corona-Schutzimpfung durfte Novak Djokovic bislang nicht bei den Australian Open (potenzielle 2.000 Zähler) sowie bei den 1000ern in Indian Wells, Miami, Montreal und Cincinnati starten. Auch ein Antreten bei den US Open in wenigen Tagen ist unwahrscheinlich.

Djokovics Sieg in Wimbledon wird nicht honoriert

Und dann wäre dann ja auch noch das Turnier in Wimbledon, das Djokovic erneut für sich entscheiden konnte. Dafür aber keine Punkte gutgeschrieben bekam, weil die ATP beschlossen hatten, aufgrund des Ausschlusses der russischen und weißrussischen Spieler keine Zähler auszuschreiben.

Von diesem Ausschluss war auch Branchenprimus Medvedev betroffen. Der allerdings hat in Wimbledon bislang noch keine Bäume ausgerissen. Medvedev muss sich bekanntlich in Cincinnati, vor allem aber auch bei den US Open strecken. Denn dort hat der Russe als Vorjahressieger 2.000 Punkte zu verteidigen. Wie in der guten alten Rankings-Zeit.

Hier die aktuelle ATP-Weltrangliste

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

23.09.2022

Laver Cup 2022: Spieler, Spielplan, Ergebnisse, TV, Livestream, Federer-Rücktritt

25.09.2022

Rafael Nadal hat sich auch bei den US Open den Bauchmuskel eingerissen

24.09.2022

Laver Cup: Rafael Nadal verabschiedet sich aus London

24.09.2022

Laver Cup: Novak Djokovic mit Machtdemonstration gegen Frances Tiafoe

25.09.2022

Laver Cup: Felix Auger-Aliassime überrascht gegen Novak Djokovic

von tennisnet.com

Dienstag
16.08.2022, 18:57 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.08.2022, 14:14 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil