ATP Madrid: Alexander Zverev vs Lorenzo Musetti im TV, Livestream und Liveticker

Alexander Zverev (ATP-Nr. 3) trifft im Achtelfinale des Masters-Turniers in Madrid auf Lorenzo Musetti. Das Match gibt's ab ca. 15.30 Uhr live im TV und Livestream auf Sky sowie im Liveticker bei uns!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 05.05.2022, 17:43 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Nach dem ersten Satzfazit gibt es nicht viel Weiteres zu berichten, denn das kurze gewonnene Aufschlagspiel hat nicht mehr viele neuen Erkenntnisse gebracht. Nach ein paar geschriebenen Autogrammen und geschossenen Fotos möchte Zverev die verbleibende Zeit bis zum nächsten Match noch für ein paar Trainingsschläge auf dem madrilenischen Sand nutzen. Den zweitgesetzten Sascha Zverev erwartet im Viertelfinale eventuell erneut ein italienischer Gegner: Jannik Sinner und der Kanadier Felix Auger-Aliassime werden sich in einem Achtelfinale auf Augenhöhe um den Viertelfinalplatz duellieren. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen restlichen Tag!

Zverev gewinnt durch Aufgabe

Lorenzo Musetti kann nicht weiterspielen! Der 20-Jährige winkt nach der letzten fehlerhaften Rückhand ins Netz ab und zeigt bereits an: Hier geht nichts mehr! Angesichts des Heimturniers in Rom in der folgenden Woche wird der Italiener wohl auch nicht allzu sehr ins Risiko gehen wollen.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:6, 0:1

So richtig fit wirkt Musetti nicht. Zverev spielt seinen eigenen Stiefel hier aber weiter runter und lässt sich nicht von den Problemen des Gegners beeinflussen.

Medical Timeout

Musetti hat sich in der Satzpause kurz behandeln lassen und wurde am linken Oberschenkel getapet. Er hat wohl muskuläre Beschwerden. Inzwischen ist er wieder auf den Platz zurückgekehrt.

Satzfazit

Sascha Zverev gewinnt den ersten Satz mit 6:3 gegen den italienischen Herausforderer Lorenzo Musetti und erweist sich in diesem Achtelfinale eines Titelverteidigers würdig! Wie ausgewechselt wirkt der 25-Jährige im Vergleich zum Ausscheiden bei den BMW Open vor heimischem Publikum in München. Denn Musetti ist keineswegs ein einfacher Gegner, spielt variantenreich und stellt Zverev immer mal wieder vor Aufgaben. Doch die deutsche Nummer eins weiss diese stets zu lösen, spielte beeindruckende 17 Winner im ersten Satz (davon sieben Asse, sieben Vorhandwinner und drei Rückhandwinner) und machte trotz des angriffslustigen Spiels nur sieben vermeidbare Fehler. Dass er die zwei einzigen Breakbälle gleich eiskalt nutzte und seinen Kontrahenten bei eigenem Service nicht mal in die Nähe eines Breaks kommen liess, legt die Vermutung nahe, dass der Viertelfinaleinzug des Hamburgers wahrscheinlich ist.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:6

Wow! Ein genialer Returnwinner longline mit der Rückhand besiegelt den ersten Satz.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:5

Einen Break- und auch Satzball erspielt sich Zverev aber: Musetti geht vor ans Netz, wird dann aber von einem Rückhand-Lob der deutschen Nummer eins überrascht.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:5

Die 30:15-Führung kann der Hamburger nicht ausnutzen und sich zwei Breakchancen erspielen, weil er mit der Rückhand fehlerhaft returniert.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:5

Beim Stand von 15:15 versucht sich nun mal der Deutsche mit einem Stoppball. Am Netz spielt Musetti cross, Zverev reagiert schnell und passiert mit dem Vorhandvolleywinner.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:5

Lange hält sich Zverev mit dem eigenen Aufschlag nicht auf, er hält ihn wieder zu 15. So schiebt er den Druck herüber zum italienischen Youngster, der nun gegen den Satzverlust aufschlagen muss.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:4

Zwei Asse von Zverev werden unterbrochen von einem Punktgewinn des Herausforderers. 30:15 aus deutscher Sicht.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:4

Und Zverev wird stärker, druckvoller und variantenreicher! Er verteilt die Bälle stark, bis Musetti eine Rückhand verzieht. So hat er das erste Break in der Tasche, was trotz eines starken Auftritts seines Gegenspielers unterm Strich verdient ist.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:3

Und doch sieht sich Musetti dem ersten Breakball des Spiels gegenüber: Zverev wuchtet eine starke Vorhand ins Feld, die Musetti nur ins Netz erwidern kann.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:3

Ähnliches gilt auch für Musetti, der zwar nicht ganz so dominant ist, dennoch bei eigenem Service weitestgehend stabil wirkt. Am Netz springt er zum Volleywinner cross kurz.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:3

Mit einem Ass korrigiert die Nummer eins aus Deutschland wieder auf 40:15. Und dann feuert er das bereits fünfte Ass auf den Sand. Bisher keine Chance für Musetti, beim Returnspiel in die Nähe eines Breaks zu kommen.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:2

Zverev hat sich schon häufig ans Netz gespielt und schlägt den nächsten Smashwinner. 30:0. Dann lässt er mal einen Netzfehler folgen und gibt erst den zweiten Punkt bei eigenem Aufschlag ab.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 3:2

Ein wuchtiger Vorhandcrosswinner sorgt für das 40:0, den Spielball verwandelt der Italiener dank eines Fehlers von Sascha. Zügig sind die ersten Spiele vorübergezogen.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 2:2

Das Publikum meldet sich mit Applaus: Musetti spielt einen Stoppball, den der deutsche Kontrahent zwar kontert, Musetti mit seiner einfachen Rückhand aber wieder passieren kann. 30:0.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 2:2

Zverev ist wieder dran und fühlt sich bei eigenem Service bis dato mehr als wohl. Longline setzt er einen Smashwinner zum 40:0, zwei schnelle Punktgewinne sind schon zuvorgekommen. Mit einem Ass sichert der Hamburger das Spiel zu Null.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 2:1

Die Länge in den Grundlinienschlägen ist bei beiden Akteuren gut. Zverev gerät mal eine Vorhand zu weit und im folgenden Ballwechsel trifft er den Ball nur mit der Schlägerkante. So gewinnt der Italiener nach anfänglichen Problemen doch recht locker sein zweites Aufschlagspiel.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 1:1

Nachdem Zverev mal für zwei Punkte aufgedreht und mit einer starken Rückhand das 30:15 markiert hat, zieht Musetti gleich - wieder ist das Erfolgsrezept ein Stoppball. Auf diese muss sich der Deutsche im Verlaufe des Matches wohl einstellen müssen.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 1:1

Musetti erwischt Zverev auf dem falschen Fuss, als er aus dem Grundlinienduell den weit hinter dieser stehenden Zverev mit einem Stoppball überrascht. Dieser kommt stark gespielt als Vorhandwinner daher.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 1:1

Ein anspruchsvoller Überkopf-Schlag des Hamburgers landet im Netz. Da sein Service gleich zu Beginn richtig stark ist, ist der Sieg seines ersten Aufschlagspiels nur noch Formsache: Per Serve and volley macht er das 1:1 nach Spielen klar.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 1:0

Lange benötigen die beiden Hauptakteure nicht, um in Fahrt zu kommen. Zverev serviert stark nach aussen und knallt dann einen Vorhandwinner in den anderen Winkel. Weil er ein Ass nach aussen folgen lässt, steht es zügig 40:0.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 1:0

Da Musetti auf Sand ein starker Spieler ist, könnte sich hier ein spannendes Match entwickeln. Und schon im ersten Spiel gibt es recht lange Rallyes, meist mit dem besseren Ende für den aufschlagenden Musetti. Ohne grössere Probleme gewinnt er das erste Spiel zu 15.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 0:0

Rückhand longline spielt Zverev ins Aus. Nachdem er die ersten Schläge eher defensiv gespielt hat, geht der Hamburger dann das erste Mal leicht ins Risiko und spielt nach 21 Schlägen einen zu kurzen Rückhandstopp.

Lorenzo Musetti - Alexander Zverev 0:0

Der Italiener schlägt nach aussen auf und Zverev returniert zu weit, sodass es den ersten Punkt für den Aussenseiter gibt. Da der im folgenden Ballwechsel eine Vorhand ins Netz jagt, steht es Sekunden später 15:15.

Erster Satz

Weil im grössten Stadion der madrilenischen Anlage parallel Rafael Nadal um sein Viertelfinalticket kämpft, sind die Ränge im zweitgrössten Stadion eher spärlich besetzt. Musetti wird zuerst servieren.

Aufwärmprogramm

Bei sonnigem Wetter und leicht über 20 Grad Temperatur wärmen sich die beiden Protagonisten aktuell im Arantxa Sanchez Stadium auf - in wenigen Momenten kann das Match beginnen!

Italiens Zukunft

Die nähere Zukunft des italienischen Tennissports scheint gesichert. Denn die Jugend steht hinter dem 26-jährigen und damit tatsächlich alten Hasen des italienischen Tennis, Matteo Berrettini, bereits in den Startlöchern: Jannik Sinner ist mit seinen 20 Jahren bereits in der Weltspitze angekommen, Lorenzo Musetti möchte sich auf den Weg dorthin machen. Der ebenfalls 20-Jährige ist der erste Tennisspieler des Jahrgangs 2002 gewesen, der ein Match auf der ATP Challenger Tour sowie auf der höchsten ATP-Ebene gewinnen konnte. Trotz seines jungen Alters hat Musetti so schon viel Erfahrung sammeln und schon einige Duelle gegen Spieler der Weltspitze spielen dürfen. Nun ist mit Sascha Zverev der nächste Top-Spieler gefordert.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

2022 ist bis dato nicht das Jahr von Sascha Zverev. Nicht nur der bereits viel thematisierte Ausraster in Acapulco beschäftigte den 25-Jährigen, auch seiner sportlichen Form läuft die Nummer drei der Welt stark hinterher. Nachdem er letztes Jahr gemessen an der Anzahl von Turniersiegen der erfolgreichste Tennisspieler der Welt war und vor allem in der zweiten Jahreshälfte in unbestechlicher Form schien, hat er diese nicht über die Weihnachtspause mitnehmen können und hadert seit dem Jahresbeginn weitestgehend mit sich. Die sportliche Talfahrt gipfelte im Ausscheiden in der ersten Runde der BMW Open (München) im Heimatland. Das soll sich natürlich schnellstmöglich ändern. Und wo sollte das besser funktionieren als in der spanischen Hauptstadt, in der er zwei seiner vier Masters-Titel gewann und als amtierender Titelverteidiger anreist?

Head to Head

Die Head-to-Head-Bilanz ist schnell abgefrühstückt: Angesichts des jungen Alters von Lorenzo Musetti (20 Jahre) ist es nicht allzu verwunderlich, dass der Hamburger Zverev noch nie auf den Italiener getroffen ist.

Hurkacz macht schnellen Prozess

Im vorigen Match lässt der Pole Hubert Hurkacz dem serbischen Underdog Dusan Lajovic keine Chance. Nach einem engen ersten Satz (7:5) zieht der Weltranglisten-14. im zweiten Durchgang an und macht damit den Platz frei für Zverev und Musetti.

Herzlich willkommen

Die deutsche Nummer eins ist im Achtelfinale des Madrid-Masters gefordert! Gegen den Italiener Lorenzo Musetti ist Alexander Zverev trotz Formschwäche der deutliche Favorit.

Alexander Zverev, Lorenzo Musetti
© Getty Images
Alexander Zverev, Lorenzo Musetti

Alexander Zverev ist als Titelverteidiger in Madrid am Start, zwei Mal hat er bereits hier gewonnen: 2018 im Finale gegen Dominic Thiem und im Vorjahr gegen Matteo Berrettini./

In diesem Jahr allerdings lief vieles noch nicht rund bei Zverev, zuletzt setzte es eine frühe Niederlage in München, in einem Spiel, das Zverev als schlechtestes der letzten Jahre bezeichnete.

Gelingt Zverev in Madrid der Turnaround? Gegen Marin Cilic hat er zum Auftakt in drei Sätzen gewonnen, nachdem er im ersten Durchgang den Fokus verloren hatte - hier lag Zverev bereits mit 4:2 in Führung, bevor der Kroate vier Games in Folge machte. Am Ende aber habe er "gut gespielt", so der Hamburger. 4:6, 6:4, 6:4 hieß es am Ende für Zverev

Lorenzo Musetti: Mit Sieg über Sebastian Korda ins Achtelfinale

Gegner Lorenzo Musetti kam aus der Qualifikation, ist aktuell auf Platz 63 im ATP-Ranking notiert. Und hat am Mittwoch mit einem Sieg über Sebastian Korda (6:4, 6:3) beeindruckt.

Es ist das erste Match zwischen Zverev und Musetti auf der Tour.

Musetti, erst 20 Jahre alt, ist einer der vielversprechenden Youngsters auf der Tour, neben Jannik Sinner einer der großen Hoffnungsträger aus Italien. Und einer mit einer wundervollen einhändigen Rückhand.

Ihr wollt dieses Spiel jetzt live im TV oder im Stream sehen? Dann holt Euch schnell Sky Ticket und schaut auch viele andere Top Matches live oder als Highlight - zum Beispiel die kommende Woche das Masters-Turnier in Rom!

Wann kommt Zverev gegen Musetti?

Das Achtelfinale beim Masters-Turnier in Madrid ist als drittes Match im Arantxa Sanchez Stadium angesetzt, dem zweitgrößten in Madrid, als drittes Spiel nach 12 Uhr. Beginn ist aber nicht vor 15.30 Uhr. Sky überträgt live im TV und Livestream, wir sind im Liveticker für euch dabei!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

21.05.2022

French Open 2022 - Spielplan am Sonntag: Dominic Thiem gleich um 11 Uhr, Zverev gegen Ofner ca. 15 Uhr

von Florian Goosmann

Donnerstag
05.05.2022, 16:13 Uhr
zuletzt bearbeitet: 05.05.2022, 17:43 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander