ATP: Masters in Madrid abgesagt - rückt Rom eine Woche vor?

Das kombinierte Frauen- und Männer-Turnier in Madrid wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Dies wurde am Dienstag offiziell bekannt gegeben.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 04.08.2020, 19:05 Uhr

Die Titelverteidigung von Novak Djokovic in Madrid muss nun doch noch ein Jahr warten
© Getty Images
Die Titelverteidigung von Novak Djokovic in Madrid muss nun doch noch ein Jahr warten

Die Zeichen hatten sich bereits in der vergangenen Woche verdichtet, nun ist es offiziell: 2020 wird es in der Caja Magical kein großes Tennisevent mehr geben. Das gaben die Veranstalter der Mutua Madrid Open am Dienstag bekannt. Die Turnierleitung folgt damit den Empfehlungen der Regionalregierung, die aufgrund der wieder steigenden COVID-19-Infektionszahlen zur Absage geraten hatte.

Damit ist die Woche zwischen den US Open bzw. Kitzbühel und dem Turnier in Rom plötzlich wieder frei. Dieser Umstand wirft mehrere interessante Fragen auf, sportlicher und organisatorischer Natur.

Was macht Rafael Nadal?

Zunächst einmal, wie die Absage von Madrid die Turnierplanung von Rafael Nadal beeinflusst. Der Spanier hatte für Madrid genannt, wie auch für Cincinnati und die US Open. In Tenniskreisen wurde allerdings gemutmaßt, dass sich Nadal die US-Tour schenken würde und erst beim ersten großen Sandplatzturnier des Jahres seinen persönlichen Re-Start anstrebe.

In Sachen Turnierplanung auf der ATP-Tour ist nun plötzlich wieder ein Termin frei, der bei einigen Veranstaltern die Fantasie beflügeln könnte. In dieser Hinsicht wäre etwa Hamburg zu sehen. Das traditionsreiche 500er-Turnier am Rothenbaum könnte für Madrid ab dem 13. September in die Bresche springen, ob mit einer limitierten Anzahl oder gänzlich ohne Zuschauer, wird sich weisen. 

Am wahrscheinlichsten ist allerdings, dass das Turnier in Rom um eine Woche nach vorne rückt. Dann gäbe es zwischen dem Masters-Turnier im Foro Italico und den French Open, die am 27. September beginnen sollen, eine Woche Pause. So wie in regulären Jahren auch. Dann allerdings würde wieder eine Woche frei werden. Hamburg, anybody?

Hot Meistgelesen

27.02.2021

Alexander Zverev nimmt Wildcard für Rotterdam an und trifft auf einen Trickser

01.03.2021

ATP Miami: Roger Federer verzichtet auf Titelverteidigung

27.02.2021

Craig Tiley räumt mit Berichten über Djokovic-Brief auf: "Unfaire Kritik"

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

von tennisnet.com

Dienstag
04.08.2020, 17:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.08.2020, 19:05 Uhr