ATP Masters Indian Wells: Norrie holt Titel - und meldet Final-Ansprüche an

Cameron Norrie hat das ATP-Masters-1000-Turnier in Indian Wells gewonnen. Der Brite besiegte Nikoloz Basilashvili in drei Sätzen. Und darf sich nun Hoffnungen auf einen Startplatz bei den ATP Finals in Turin machen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 18.10.2021, 07:45 Uhr

Cameron Norrie mit seiner bislang wichtigsten Trophäe
© Getty Images
Cameron Norrie mit seiner bislang wichtigsten Trophäe

Der Nachfolger von Dominic Thiem als Champion von Indian Wells heißt Cameron Norrie. Der Brite besiegte am Sonntag im Endspiel Nikoloz Basilashvili mit 3:6, 6:4 und 6:1 und kletterte in der Jahreswertung, dem Race to Turin, auf Position zehn. Norrie ist der erste Spieler aus Großbritannien, der den Titel im Tennis Paradise für sich beanspruchen konnte - nicht einmal dem großen Andy Murray war das gelungen.

Apropos Murray: Wie sein Landsmann stand Norrie vor dem Finale vor einem Schuh-Problem: Diese waren nämlich über Nacht verschwunden. Norrie hatte drei Paar über Nacht in der Umkleidekabine gelassen, immerhin ohne Ehering wie Murray. Zum Match gegen Basilashvili musste Cameron Norrie in einem neuen Paar antreten, eine unangenehme Sache für ein Gewohnheitstier wie den Linkshänder.

Norrie mit neuem Karrierehoch

Norrie hatte das Tennisjahr an Position 71 der ATP-Charts begonnen, vor Beginn der Veranstaltung in Indian Wells lag er bereits auf Rang 26. Mit seinem ersten Sieg bei einem 1000er-Event machte Norrie nun einen Sprung von zehn Plätzen auf Rang 16, ein neues Karrierehoch. Der unterlegene Finalist Basilashvili verbesserte sich um neun Positionen auf Platz 27.

„Es ist natürlich ein wenig überraschend“, resümierte Norrie in seiner Sieger-Pressekonferenz. „Zu Beginn des Turniers ist man ein wenig nervös. Man fühlt sich nicht sicher, ist mit den Bedingungen nicht vertraut. Ich hatte zu Beginn ein paar harte Matches.“ Danach sei aber Bewegung in die Sache gekommen. „Es war offensichtlich ziemlich erstaunlich, dass alle Top-Spieler verloren haben. Und als ich auf die vier Halbfinalisten geschaut habe, dachte ich mir: Òk, das könnte eine gute Gelegenheit sein.´“ Die er beim Schopf gepackt hat.

Hier das Einzel-Tableau in Indian Wells

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

30.11.2021

Davis Cup: Krawietz und Pütz befördern Deutschland ins Halbfinale!

von tennisnet.com

Montag
18.10.2021, 07:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.10.2021, 07:45 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy