ATP Masters Madrid: Dominic Thiem - Raus aus dem Negativstrudel, rein ins Turniergeschehen

Dominic Thiem bestreitet in Madrid gegen Marcos Giron am heutigen Dienstag (ab 19:00 Uhr im Tennisnet-Liveticker)  sein erstes Match der diesjährigen Sandplatzsaison. Vor seinem Auftritt in der Caja Magica sprach der Österreicher im exklusiven Interview mit ServusTV aber noch über seine etwas längere Pause, die absolvierte Vorbereitung und sein großes Saisonziel.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 04.05.2021, 11:51 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Dominic Thiem erreichte in Madrid zweimal das Finale
© Getty Images
Dominic Thiem feiert in Madrid sein Comeback

Glaubt man den Worten von Dominic Thiem, dürfen sich die österreichischen Tennisfans von ihrem Helden beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid noch nicht allzu viel erwarten. Es wäre ein "Wunder", würde er in der spanischen Hauptstadt bereits in Topform agieren, erklärte der Weltranglistenvierte vor Turnierstart gegenüber ServusTV.

Ohnehin gab sich Thiem wie so oft in der jüngeren Vergangenheit auch in diesem Interview sehr offen und sprach abermals über die schwierige Zeit zu Saisonbeginn: "Mit ein bisschen Distanz ist es jetzt einfach komplett logisch. Es war der US-Open-Sieg, bei dem ich eigentlich schon über dem Limit war. Mit der ganzen Euphorie habe ich noch weitergespielt in Wien und London. Sowohl körperlich als auch mental war ich absolut über dem Limit."

Thiem in Australien mit Problemen

"Wenn das so ist, ist auch klar, dass danach eine schlechtere Phase kommt. Genau die hat sich in der Vorbereitung langsam eingeschlichen und in Australien selbst habe ich gemerkt, dass irgendwas nicht ganz stimmt und ich nicht normal drauf bin wie sonst. Das hat sich natürlich eine Zeit lang gezogen. Solange man über dem Limit spielt, solange wird es dann auch dauern, bis man wieder den Normalzustand erreicht hat", erklärte der 27-Jährige.

Das ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid gibt es live und exklusiv im TV und Livestream bei Sky.

Solche Phasen seien aber im Leben jedes Menschen normal, auch bei ihm sei es heuer nicht zum ersten Mal so weit gewesen. Der einzige Unterschied sei, dass man es bei Sportlern sofort anhand schlechterer Ergebnisse sehen würde. "Wenn dann bei Turnieren die Ergebnisse nicht stimmen, kommt man in einen Negativstrudel rein", so Thiem.

Körperlich in Topform

Aufgrund seiner Erfahrung könne er aus diesem Negativstrudel aber wieder hinauskommen. Gelingen soll das dem amtierenden US-Open-Champion nach Möglichkeit sogar schon in Madrid, wo Thiem nach eineinhalb Monaten Pause wieder ins Turniergeschehen eingreift. Körperlich sei er nach den überstandenen Knieproblemen wieder topfit, Training und Wettkampf seien aber zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe.

Insgesamt laufe es bei Thiem gut: "Ich habe die letzten zwei Wochen wieder echt gut trainiert und sobald das Feuer und die Motivation wieder da waren, ist es auch körperlich und spielerisch richtig schnell gegangen. Natürlich waren die ersten paar Tage richtig mühsam, der ganze Körper hat wehgetan und gespielt habe ich auch schlecht, weil die Pause doch drei bis vier Wochen lang war. Sobald der erste harte Part geschafft war, ist es wirklich sehr, sehr schnell gegangen."

French-Open-Titel als großes Ziel

Doch das Event in Madrid, bei dem Thiem zum Auftakt am Dienstag um 19:00 Uhr auf Marcos Giron (im Tennisnet-Liveticker) trifft, ist für den Niederösterreicher ohnehin nur ein kleiner Zwischenschritt auf dem Weg zu seinem erklärten Saisonziel, den French Open. In Paris will der 27-Jährige wieder in Topform agieren..

"Ich hoffe, dass ich in Paris so auftrete wie in den Jahren zuvor. (...) Ich will mir selbst die Chance geben, dort um den Titel mitzuspielen", meinte Thiem. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 30. Mai. Etwas Zeit bleibt dem Weltranglistenvierten also noch, um sich den letzten Feinschliff zu holen.

Thiem vs. Giron ab 19:00 Uhr im Liveticker

Hier das Einzel-Tableau in Madrid

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

11.05.2021

ATP Masters Rom live: Novak Djokovic vs. Taylor Fritz im TV, Livestream und Liveticker

13.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem scheitert im Achtelfinale an Lorenzo Sonego

11.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem vor dem Match gegen Fucsovics - Frag nach bei Andrey Rublev

von Nikolaus Fink

Dienstag
04.05.2021, 11:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.05.2021, 11:51 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic