ATP Masters Monte Carlo: Kann Casper Ruud erstmals Andrey Rublev knacken?

Drei offizielle Matches gab es bis dato zwischen Casper Ruud und Andrey Rublev. Bisher hat allesamt der Russe gewonnen - und geht daher wohl als Favorit in das zweite Halbfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Monte Carlo (nicht vor 14:50 Uhr, live im TV und Stream bei Sky).

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.04.2021, 08:31 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Casper Ruud im Sommer 2020 in Kitzbühel
© GEPA Pictures
Casper Ruud im Sommer 2020 in Kitzbühel

Was muss sich wohl Ronnie Leitgeb gedacht haben, der Turnierdirektor von Marbella? Vergangene Woche haben Fabio Fognini und Casper Ruud in Spanien aufgeschlagen, mit sehr, sehr mäßigem Erfolg. Fognini ging gegen Jaume Munar chancen- und lustlos unter, Ruud wehrte sich gegen Carlos Alcaraz etwas mehr, verlor dennoch in zwei Sätzen. Wenige Tage später standen beide also im Viertelfinale von Monte Carlo, das der Norweger mit 6:4 und 6:3 für sich entschied.

Sowohl er als auch Fabio Fognini hätten an diesem Freitag nicht ihr bestes Tennis gezeigt (im Vergleich zu Marbella war es indes herausragend), aber immerhin sei es ihm gelungen, den Ball so lange im Spiel zu halten, dass Fognini eine reelle Chance auf einen Fehler hat. Vorhaben geglückt. Und also steht Casper Ruud heute in seinem zweiten Halbfinale eines ATP-Masters-1000-Turnieres.

Das ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo gibt es live und exklusiv im TV und Livestream bei Sky.

Rublev gegen Ruud noch unbesiegt

Die Premiere gab es im vergangenen Jahr in Rom, da erwies sich Branchenprimus Novak Djokovic noch als zu stark. Die bisherige Saison verlief nicht ganz friktionsfrei für Casper Ruud. Bei den Australian Open musste er im Achtelfinale gegen Andrey Rublev aufgeben, zum Viertelfinale in Acapulco gegen Alexander Zverev konnte der 22-Jährige gar nicht antreten. Und ließ danach Miami gleich aus.

Apropos Rublev: Gegen den hat Casper Ruud auch die beiden anderen bisherigen offiziellen Partien verloren, dazu noch das Treffen in Kitzbühel im vergangenen Sommer bei Thiem´s 7. Dort machte Ruud dieselbe Erfahrung wie in den vergangenen beiden Tagen Roberto Bautista Agut und Rafael Nadal: „Rublev spielt sehr schnell“, meinte Ruud damals im tennisnet-Interview.

Neuer 1000er-Sieger in Monte Carlo

Die Frage für das zweite Halbfinale in Monte Carlo lautet wohl: Wie viel Kraft hat Rublev in den Drei-Satz-Schlachten mit den Spaniern gelassen? Und: Wie kommt Rublev mit seiner Favoritenstellung zurecht? Zuletzt in Miami hatte er in der Vorschlussrunde gegen Hubert Hurkacz jedenfalls keine Chance. Eines steht nach dem Ausscheiden von Nadal jedenfalls fest: Auch das zweite Masters-1000-Turnier des Jahres wird einen neuen Champion auf diesem Level bringen. Denn auch Stefanos Tsitsipas und Dan Evans sind in dieser Hinsicht noch unbefleckt.

Hier das Einzel-Tableau in Monte Carlo

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

11.05.2021

ATP Masters Rom live: Novak Djokovic vs. Taylor Fritz im TV, Livestream und Liveticker

13.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem scheitert im Achtelfinale an Lorenzo Sonego

11.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem vor dem Match gegen Fucsovics - Frag nach bei Andrey Rublev

von tennisnet.com

Samstag
17.04.2021, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.04.2021, 08:31 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Rublev Andrey