ATP Masters Rom: Halbfinale! Nadal nimmt an Zverev Revanche

Rafael Nadal ist als zweiter Spieler in das Halbfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Rom eingezogen. Der neunmalige Champion im Foro Italico besiegte Alexander Zverev mit 6:3 und 6:4.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.05.2021, 15:54 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Rafael Nadal in Rom
© Getty Images
Rafael Nadal in Rom

Hier das Match zum Nachlesen im Liveticker!

Zverev legte exakt eine Woche nach seinem Viertelfinal-Sieg von Madrid gegen Nadal einen veritablen Fehlstart hin: Der Deutsche lag schnell mit 0:4 zurück, schaffte im ersten Durchgang nur noch ein Rebreak. Am Ende des Satzes gab es eine Schrecksekunde, als Nadal beim Erlaufen eines Stopps von Zverev an der T-Linie hängen blieb und zu Sturz kam. Der Rekordsieger der Italian Open schüttelte sich kurz und servierte dann zum 6:3 aus.

Im zweiten Satz hatte Zverev Chancen, beim Stand von 2:1 mit einem Break in Führung zu gehen. Nadal drehte das 0:40 allerdings zu seinen Gunsten, holte sich seinerseits das Break zum 3:2. Zverev ließ Augenblicke später zwei Möglichkeiten zum Comeback aus. Vor Wochenfrist hatte Alexander Zverev Rafael Nadal erstmals auf Asche geschlagen, diesmal bekam er keinen Fuß mehr in die Tür. Obwohl Nadal diese immer wieder einen Spalt offenließ. So auch im allerletzten Spiel, als Zverev zunächst das 15:40 schon auf dem Schläger hatte - den Rückhand-Schuss aber knapp hinter die Grundlinie setzte.

Nadal allerdings verschlug im nächsten Ballwechsel eine Rückhand. Breakchance für Zverev - und der Vorhand-Ball des Deutschen flog via Netzband ins Aus. Die nächste Chance zum Ausglauch parierte Nadal mit einem fantastischen Stopp, nicht dem ersten in diesem hochklassigen Match. Nach exakt zwei Stunden Spielzeit hatte Nadal seinen ersten Matchball. Und verwertete diesen zum 6:4 mit einer Serve-and-Volley-Kombination.

Tsitsipas fordert Djokovic

Im Halbfinale wartet mit Reilly Opelka der Überraschungsmann des Turniers. Der US-Amerikaner bezwang Federico Delbonis mit 7:5 und 7:6 (2) und erreichte erstmals die Vorschlussrunde bei einem Masters-1000-Event.

In den beiden ausstehenden Viertelfinali trifft der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic auf Stefanos Tsitsipas, Andrey Rublev spielt am Abend gegen den Bezwinger von Dominic Thiem, Andrey Rublev.

Hier das Einzel-Tableau in Rom

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Tsitsipas Stefanos

Hot Meistgelesen

17.06.2021

Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia!

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von tennisnet.com

Freitag
14.05.2021, 14:17 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.05.2021, 15:54 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Tsitsipas Stefanos