ATP Masters Rom: Sensationeller Dominic Koepfer morgen im Viertelfinale gegen Novak Djokovic

Dominik Koepfer hat sensationell das Viertelfinale beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom erreicht. Der Deutsche besiegte den italienischen Teenager Lorenzo Musetti mit 6:4 und 6:0. Jetzt wartet ein Treffen mit Novak Djokovic.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 18.09.2020, 19:07 Uhr

Dominik Koepfer spielt in Rom groß auf
© Getty Images
Dominik Koepfer spielt in Rom groß auf

Eigentlich war Dominik Koepfer in der ersten Runde des ATP-Masters-1000-Turniers von Rom schon so gut wie auf der Heimreise: Gegen Alex de Minaur lag der Deutsche mit Satz und Break zurück, holte sich das Match noch im Tiebreak des dritten Satzes. Dann folgte am Donnerstag der unter besonderen Umständen zustande gekommene Sieg gegen Gael Monfils, als zu Beginn des zweiten Satzes die Lichter im Foro Italico ausgingen.

Im Achtelfinal-Match gegen Lorenzo Musetti bleib das ganz große Drama aus: Koepfer hatte nach dem noch engeren ersten Satz keine Probleme mit dem 18-jährigen Italiener, der im Laufe des Turniers schon Stan Wawrinka und Kei Nishikori besiegt hatte. Nach dem Match erklärte Koepfer im Interview mit Sky seinen Match-Plan: Vor zwei Jahren hätte er bei einem Challenger gegen Musetti noch verloren, diesmal wollte er die Ballwechsel dominieren. Was ihm während der 70 Minuten Spielzeit auch perfekt gelang.

In der Runde der letzten Acht kommt es für Koepfer, der erstmals im Hauptfeld eines Masters-1000-Turniers steht, nun zum Treffen mit Novak Djokovic. Der Vorjahresfinalist von Rom hatte mit seinem serbischen Landsmann Filip Krajinovic zu Beginn größerer Probleme, gewann aber schließlich mit 7:6 (7) und 6:3.

Möglicherweise kann dieses Match sogar vor Zuschauern ausgetragen werden: Die italienische Regierung hat für das Wochenende in Aussicht gestellt, dass 12,5 Prozent der Stadionkapazität besetzt werden können. Auf der Haupttribüne des Campo Centrale in Rom wären dies etwa 1.000 Personen.

Hot Meistgelesen

19.10.2020

Roger Federer: "Mehr als zwei Stunden mit dem Racket momentan nicht drin"

18.10.2020

ATP Köln - Finale live: Alexander Zverev vs Felix Auger-Aliassime im TV, Livestream und Liveticker

17.10.2020

Nach Wien-Start: Novak Djokovic dürfte Paris Bercy auslassen

18.10.2020

ATP Köln II: Andy Murray und Roberto Bautista Agut müssen verletzungsbedingt zurückziehen

16.10.2020

Boris Becker über Novak Djokovic Finalniederlage gegen Rafael Nadal: "Hat im Herz weh getan"

von tennisnet.com

Freitag
18.09.2020, 19:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.09.2020, 19:07 Uhr