ATP Miami: Jannik Sinner - Verbesserungsbedarf trotz nächstem Meilenstein

Jannik Sinner steht in Miami zum ersten Mal in seiner Laufbahn im Halbfinale eines ATP-Masters-1000-Turniers. Dennoch sieht sich der 19-Jährige noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angelangt. 

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 01.04.2021, 21:22 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Jannik Sinner beim ATP-Masters-1000-Turnier in Miami
© Getty Images
Jannik Sinner steht in Miami im ersten ATP-Masters-1000-Halbfinale seiner Karriere

"Das ist doch nicht menschlich. Du bist 15 Jahre alt und spielst so grandios". Mit diesen Worten zollte Alexander Bublik seinem Gegner Jannik Sinner nach dem Viertelfinalmatch beim ATP-Masters-1000-Turnier in Miami Respekt. Sekunden zuvor hatte der Italiener seinen ersten Matchball zum 7:6 (5) und 6:4-Erfolg verwandelt und somit das Ticket für das Halbfinale gelöst.

Am Freitag wird Sinner gegen Roberto Bautista Agut nun also zum ersten Mal in seiner Karriere in der Vorschlussrunde eines 1000er-Events auf dem Platz stehen. Es ist dies für den erst 19-jährigen Südtiroler der nächste Meilenstein in seiner noch jungen Laufbahn. Dennoch sieht der Weltranglisten-31. noch in sämtlichen Bereichen Verbesserungsbedarf.

Sinner lernt von Nadal

"Ich muss mich noch überall steigern. In einigen Partien spielst du gut, in anderen begehst du vielleicht mehr Fehler. Für mich ist das Wichtigste, bei jedem Punkt dranzubleiben und in jeder Trainingseinheit sowie in jedem Match das Beste zu versuchen", erklärte Sinner nach seinem Sieg über Bublik.

Diese Worte, sie erinnern ein wenig an Rafael Nadal, mit dem sich der Südtiroler im Vorfeld der Australian Open auf das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres vorbereitet hatte. Er habe auf allen Ebenen etwas von seinem großen Idol lernen können, so Sinner, der sich insbesondere von der Intensität des Spaniers beeindruckt zeigte.

Keine Grenzen für Sinner?

Der Youngster scheint von den Einheiten einiges mitgenommen zu haben, knüpfte er in diesem Jahr bislang doch nahtlos an seine starken Leistungen der Vorsaison an. Zudem wurde Sinner in den vergangenen Monaten noch einmal athletischer und zieht seine Grundschläge mit noch mehr Zug durch.

Für den Weltranglisten-31. ist das nur ein logischer Schritt in seiner Entwicklung: "Ich werde sicherlich im nächsten Jahr und im Jahr darauf noch einmal ein anderer Spieler sein." Ein Spieler, dem schon in naher Zukunft alles zuzutrauen ist.

Hier geht´s zum Herren-Draw von Miami!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Sinner Jannik

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Nikolaus Fink

Donnerstag
01.04.2021, 19:44 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.04.2021, 21:22 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Sinner Jannik