ATP Miami: Roger Federer entthront Titelverteidiger John Isner

Roger Federer gewinnt das ATP-Masters-1000-Turnier in Miami. Der Schweizer hatte im Finale mit Titelverteidiger John Isner beim 6:1 und 6:4-Erfolg leichtes Spiel.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 31.03.2019, 20:22 Uhr

Roger Federer spielte im Finale von Miami gegen John Isner
© Getty Images
Roger Federer

Im Vorfeld der Partie verglich Federer die Herausforderung gegen Aufschlagriesen John Isner mit einem Elfmeterschießen im Fußball: "Ich bin der Goalie und versuche, möglichst viele Bälle zu halten." Daher überraschte es auch, dass der Schweizer sich zunächst für Rückschlag entschied.

Doch wie so oft sollte der 20-fache Grand-Slam-Sieger Recht behalten. Federer nahm Isner mit der dritten Breakmöglichkeit sofort den Aufschlag ab und konnte mit einem weiteren Break zum 4:1 bereits früh für klare Verhältnisse sorgen. Zwei Games später war der erste Satz bereits vorbei, Federer hatte dem US-Amerikaner sagenhafte drei Mal den Aufschlag abgenommen und den ersten Durchgang nach nur 24 Minuten eingetütet.

Insbesondere der Chip-Return Federers, von dem Isner nach seinem Halbfinalerfolg über Felix Auger-Aliassime geschwärmt hatte, bereitete dem 33-Jährigen enorme Probleme. Zudem setzte der Schweizer den Rückhandslice auch aus dem Spiel heraus äußerst effizient ein und beging bei sieben Gewinnschlägen nur zwei unerzwungene Fehler. Bei eigenem Aufschlag gab der Maestro gar nur einen Punkt ab - mit einem Wort: Einbahnstraßentennis.

101. Titel für Federer

Im zweiten Satz konnte Isner zunächst einmal zumindest seinen Aufschlag halten, mit seinem Returnspiel hatte der Weltranglistenneunte aber nach wie vor große Schwierigkeiten. Schwierigkeiten hatte der US-Amerikaner auch mit seinem linken Fuß, an welchem er sich beim Stand von 3:4 aus seiner Sicht behandeln lassen musste.

Isner schienen die Probleme sichtlich zu behindern und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Federer das entscheidende Break schaffen würde. Dem Eidgenossen gelang dies just, als Isner gegen den Matchverlust servierte. Nach nur 63 Minuten Spielzeit verwertete Federer seinen zweiten Matchball zu seinem insgesamt 101. Titel auf der ATP-Tour.

"Was für eine Woche für mich. Ich bin sehr glücklich", erklärte Federer im Anschluss an die Partie. Zudem hoffe er, dass die Verletzung Isners nichts Ernstes sei.

Durch den Erfolg in Miami wird Federer auf den vierten Platz der ATP-Weltrangliste zurückkehren. Zudem ist der Schweizer der erste Spieler, der in dieser Saison zwei Turniere (Dubai und Miami) für sich entscheiden konnte. Weiter geht es für den 37-Jährigen ab dem 5. Mai in Madrid, wo Federer nach fast dreijähriger Pause wieder auf Sand aufschlagen wird.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Isner John

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

20.05.2022

Wimbledon: Entscheidung der ATP fix - keine Punkte in London

von Nikolaus Fink

Sonntag
31.03.2019, 20:14 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.03.2019, 20:22 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Isner John