Maden scheidet nach großem Kampf in Montpellier aus

Qualifikant Yannick Maden (Stuttgart) hat beim ATP-Turnier in Montpellier den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Der Weltranglisten-142. verlor sein Erstrundenmatch gegen Gilles Simon (Frankreich) nach 2:22 Stunden mit 1:6, 6:4, 6:7 (3:7).

von SID
zuletzt bearbeitet: 06.02.2018, 21:48 Uhr

Yannick Maden war knapp an der Sensation dran

Damit wartet der 28-Jährige, der erstmals in diesem Jahr das Hauptfeld eines ATP-Turniers erreicht hatte, weiter auf seinen zweiten Sieg auf der Tour. Simon trifft in der zweiten Runde auf Turnierfavorit David Goffin aus Belgien.

Am Vortag hatte Mischa Zverev (Hamburg) mit einem 4:6, 4:6 gegen Benoit Paire (Frankreich) ebenfalls den Sprung ins Achtelfinale verpasst. Am Mittwoch steigt Dustin Brown (Winsen/Aller) als letzter Deutscher mit seinem Erstrundenmatch gegen den Franzosen Nicolas Mahut in das mit 560.000 Euro dotierte Hartplatzturnier ein.

Hier das Einzel-Tableau in Montpellier

Hot Meistgelesen

12.07.2020

Turbulenzen um Tennis-Restart: "Niemand möchte sich in den Flieger setzen"

11.07.2020

Thiem´s 7: Andrey Rublev besiegt im Finale Dominic Thiem

10.07.2020

Roger Federer: "... das wäre ohne Björn Borg undenkbar gewesen"

13.07.2020

Dominic Thiem - "Gewisse Meinungen aus Australien sind entbehrlich"

12.07.2020

Patrick Rafter ist froh, dass Goran Ivanisevic nicht wegen ihm bekloppt wurde

von SID

Dienstag
06.02.2018, 21:48 Uhr